Alternative zu Trump? Dritter Republikaner tritt parteiintern an

Mark Sanford spricht auf einer Bühne gestikulierend in ein Mikrofon, das er mit seiner rechten Hand festhält. (dpa-bildfunk / Invision / Evan Agostini)
Der Ex-Gouverneur von South Carolina, Mark Sanford (dpa-bildfunk / Invision / Evan Agostini)

Im US-Präsidentschafts-Vorwahlkampf hat bei den Republikanern ein weiterer Bewerber eine parteiinterne Kandidatur gegen Amtsinhaber Trump angekündigt.

Der frühere Gouverneur von South Carolina, Sanford, sagte dem Fersehsender Fox News, unter Trump habe die Partei ihren Kurs verloren und auch die politische Kultur im Land insgesamt Schaden genommen. Bislang gab es bei den Republikanern bereits zwei Gegenkandidaten: den ehemaligen Gouverneur von Massachusetts, Weld, und den früheren Kongressabgeordneten Walsh. Den Herausforderern werden allerdings keine nennenswerten Chancen eingeräumt. In mehreren Bundesstaaten hatte die republikanische Partei bereits entschieden, auf das Vorauswahl-Prozedere zu verzichten.

Trump will bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr für eine zweite Amtszeit antreten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 09.09.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.