Blindgänger in Hannover erfolgreich gesprengt


XXL-Sizes

Stand: 18.10.2019 07:13 Uhr

Bildergebnis für fliegerbombe

Der Blindgänger, der am Donnerstag in Hannover-Anderten gefunden worden ist, ist erfolgreich kontrolliert gesprengt worden. Dies teilte die Stadt gegen 21 Uhr mit. Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Bauarbeiten in der Bugstraße gefunden worden. Die Anwohner dürfen laut Stadt nun in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

Experten haben einen bei Bauarbeiten in Hannover gefundenen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich gesprengt. Die evakuierten Anwohner durften zurück in ihre Wohnungen.

Auch Bahnstrecke betroffen

Rund 2.200 Menschen waren nach Angaben der Stadt ab 18.30 Uhr dazu aufgerufen, das Gebiet zu verlassen. Der Fundort lag in unmittelbarer Nähe zu der Bahnstrecke Hannover-Berlin. Nach Angaben der Bahn war der Abschnitt zwischen Hannover Hauptbahnhof und Lehrte vorübergehend gesperrt, die Züge auf der Strecke wurden umgeleitet. Davon waren Fern- und Nahverkehr betroffen, unter anderem die S-Bahn-Linien S3, S6, S7 sowie die Regionallinien RE 30, RE 60, RE 70.

Quelle: NDR vom 18.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Blindgänger in Hannover erfolgreich gesprengt

  1. Pingback: Blindgänger in Hannover erfolgreich gesprengt | StaSeVe Aktuell

  2. gerhard sagt:

    Ganz schön viele Blindgänger in D…. und das 74 Jahre nach Kriegsende
    (kann man so oder so lesen/aufassen)

  3. Waldtürenöffner sagt:

    Bomben, Blindgänger, Orden, Arbeitslosigkeit und Hartz IV trifft immer die falschen.
    Ein Blindgänger kommt selten allein. Ist es denn der einseitige Wille des Blindgänger Lieferanten, daß wir das Bömbli sprengen dürfen? Nich… daß da Forderungen wegen Nichtzuständigkeit kommen und das Ding sollte noch reifen. Von den Sprengmeistern rennt doch auch keiner auf US oder englische Lagerplätzen von Atombomben in der BRiD und entschärft die wegen der Gefahr. Die würden verhaftet wegen Gefährdung des Weltfriedens. Wir haben Waffenstillstand und keinen Frieden. Die Bevölkerung, also die Inhaber des beschlagnahmten Bond Ihres menschlichen Körpers, werden um die vermuteten Lagerplätze der A-Bomben nicht evakuiert. Im Gegenteil, zur Tarnung würden DIE diese Planetenkiller die im Wohnzimmer oder unter den Betten, falls getrennt lebend, der schon länger hier lebenden verstecken. Tzja! Es gibt Blindgänger und Blindgänger, dann gibt es noch welche die lassen sich um operieren, das nützt aber auch nichts gegen die vermutlichen Lagerplätze für Frieden und Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.