Bolivien: Morales-Anhänger gehen auf die Straße

La Paz, Bolivien: Polizeikräfte patrouillieren auf den Straßen. (AP/Natacha Pisarenko)
La Paz, Bolivien: Polizeikräfte patrouillieren auf den Straßen. (AP/Natacha Pisarenko)

Nach dem Amtsantritt der bolivianischen Übergangspräsidentin Añez haben Anhänger des zurückgetretenen Staatschefs Morales in der Hauptstadt La Paz demonstriert.

Nach Berichten örtlicher Medien kam es dabei zu Zusammenstößen mit der Polizei. Diese setzte Tränengas ein. Hunderte Morales-Anhänger hatten sich unweit des Präsidialpalastes versammelt und Steine auf Polizisten geworfen. Ähnliche Unruhen wurden auch aus der Stadt El Alto gemeldet. Bei den seit drei Wochen andauernden Krawallen in Bolivien sind mittlerweile zehn Menschen getötet worden.

Die Übergangspräsidentin Añez war vor zwei Tagen vereidigt worden. Sie hatte sich zuvor mit Zustimmung des Verfassungsgerichts selbst als Übergangspräsidentin ernannt, nachdem das Parlament nicht die für eine Wahl nötige Beschlussfähigkeit erreicht hatte. Laut bolivianischer Verfassung muss Añez nun ihre Regierung ernennen und innerhalb von 90 Tagen Neuwahlen organisieren.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.11.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bolivien: Morales-Anhänger gehen auf die Straße

  1. Pingback: Bolivien: Morales-Anhänger gehen auf die Straße | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.