Polizist am Hauptbahnhof München mit Messer niedergestochen – TÄTER (23) ÜBERWÄLTIGT


Alpenwild Shop

 
Am Hauptbahnhof wurde ein Polizist attackiert (Symbolbild)

Am Hauptbahnhof wurde ein Polizist attackiert (Symbolbild)Foto: Tobias Hase / dpa

München – Blutige Attacke am Hauptbahnhof!

Zwei Polizisten kontrollierten im Sperrengeschoss am Montagmorgen gerade eine Person, als sich plötzlich ein zuvor unbeteiligter Mann von hinten einem Beamten näherte.

Der 23-jährige Deutsche aus München stach mit einem Messer auf den Polizisten ein und verletzte ihn. Der Täter konnte überwältigt werden, der verletzte Beamte kam ins Krankenhaus und wird derzeit notoperiert.

Wie schwer er verletzt wurde, ist derzeit noch unklar. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Jürgen Ascherl (56), stellv. Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, auf BILD-Nachfrage: „Ich verurteile das auf schärfste! Erst Augsburg, jetzt München. Angriffe auf Rettungskräfte und Polizisten nehmen dermaßen überhand, dass ich mich wirklich frage, in welche Richtung entwickelt sich unsere Gesellschaft.“

Quelle: Bild-online vom 09.12.2019 

Anmerkung der Redaktion staseve: Deutscher attackiert Polizisten mit Messer – Keine Detailangaben ob es sich um einen Bio.Deutschen handelt oder einen Deutschen mit deutschem Pass. Das ein Bio-Deutscher zum Messer greift erscheint wenig Glaubhaft. Die Messerattacken-Jungs kommen aus bestimmten Gruppen der Gesellschaft. Hier wäre eine Trennung der Statistik sehr sehr hilfreich.


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Polizist am Hauptbahnhof München mit Messer niedergestochen – TÄTER (23) ÜBERWÄLTIGT

  1. Pingback: Polizist am Hauptbahnhof München mit Messer niedergestochen – TÄTER (23) ÜBERWÄLTIGT | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    In München gibt es kaum noch Deutsche und wenn; sind die durchgehend am Arbeitsplatz um noch nicht länger hier lebende aus den Sozialkassen zu versorgen. Die Wortmake begreift es nur unter Schmerzen. Rentenzuschläge gibt es nur wenn die Verletzung von Rääächten zugefügt wurde. Siehe Mannichels Lebkuchenmesser.

  3. Annette sagt:

    Wie? Deutscher?
    Macht die Augen auf ihr tollen Politiker!

  4. birgit sagt:

    Wann unternimmt die Polizeigewerkschaft etwas gegen diese Zustände ?

    Da wäre die Geschäftsführung ab zu holen. Dann wird Ruhe einkehren.

  5. Hendrik Kurze sagt:

    Ich schließe mich dem Kommentar von Annette an

  6. ulrike sagt:

    Normale Deutsche laufen nicht mit Messer in der Gegend herum. Jeder Dorfdepp weiss welche Konsorten das sind. Deshalb alle aus unserem Land rauswerfen aber dalli bitte.

  7. Waldtürenöffner sagt:

    Das Foto-bunt-die -23- in der Ecke! Welcher Freimaurer hat sogar die Uhrzeit beachtet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.