Zeugenaufruf nach schwerem Raub in Schwerin


Alpenwild Shop

14.01.2020 – 04:00

Polizeipräsidium Rostock

Schwerin (ots)  – Am 13.01.2020 kam es gegen 19:00 Uhr zu einem Raub in der Schweriner Altstadt. Drei unbekannte männliche Personen kamen dem Geschädigten auf dem Gehweg in der Puschkinstraße zwischen dortigem Spielwaren-Geschäft „Lirum Larum“ und dem „Brautsalon am Dom“ entgegen. Einer der Männer besprühte den Geschädigten unvermittelt mit einer reizenden Flüssigkeit, so dass dieser nichts mehr sehen konnte.

Im weiteren Verlauf wurden dem Geschädigten ein Smartphone sowie Bargeld entwendet.

Die drei Tatverdächtigen können lediglich als schlank, dunkelhaarig und ca. 180 cm groß beschrieben werden. Weitere Hinweise zu den Tatverdächtigen konnten nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hielt sich zur angegebenen Zeit im Altstadtgebiet auf und kann Hinweise zu den Tatverdächtigen machen?

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Schwerin unter der Telefonnummer 0385 – 1560, jede andere Polizeidienststelle sowie die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen. Im Auftrag Steffen Roeske, Polizeipräsidium Rostock, Polizeiinspektion Schwerin Polizeihauptrevier Schwerin.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 14.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.