Linksextremismus: Bad Gandersheim – Sachbeschädigung am Polizeidienstgebäude – Zeugenaufruf

26.01.2020 – 11:33

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Bad Gandersheim - Sachbeschädigung am Polizeidienstgebäude - Zeugenaufruf

POL-NOM: Bad Gandersheim - Sachbeschädigung am Polizeidienstgebäude - Zeugenaufruf

Bad Gandersheim (ots)

Bad Gandersheim – (rb) In der Nacht zu Sonntag, 26.01.2020, 03.27 Uhr, erschien vor dem Haupteingang des Polizeikommissariats Bad Gandersheim eine männliche Person. Diese trägt einen hellen Kapuzenpullover, wobei die Kapuze über das Gesicht gezogen ist, eine dunkle Jogginghose und Adidas-Sportschuhe. Vor dem Haupteingang der Dienststelle wirft der Täter einen mitgeführten Pflasterstein insgesamt dreimal gegen die Sicherheitsverglasung der Eingangstür. Das Glas splittert und wird beschädigt. Der junge Mann läuft daraufhin über die Stiftsfreiheit in Richtung Stadtmitte davon. Er wird bei Tatausführung videografiert. Das Alter des Täters wird auf Anfang 20 Jahre geschätzt. Die Wache des Kommissariats war zum Tatzeitpunkt aufgrund anderer laufender Einsätze nicht besetzt, die Dienststelle war durch Videotechnik und Alarmanlage gesichert. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissriat in Bad Gandersheim unter Tel. 05382/919200

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 26.01.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Linksextremismus: Bad Gandersheim – Sachbeschädigung am Polizeidienstgebäude – Zeugenaufruf

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Wie sieht denn die Schwelle unterhalb des Schadens aus? Hat einer mit dem Wassereimer die Tür gestrichen? Die Stelle wo der Pflasterstein gestohlen wurde muß gefunden werden, da gibt es sicher mehr Zeugen.(:-))

  2. gerhard sagt:

    Der Depp aus Bayern scheint auf dem ,,linken“ Auge blind zu sein. Es gibt doch nur Gesetze , Verbote etc. gegen Rechts. Gestern Abennd z.B. der Bericht aus Leipzig…ca. 1000 Linke auf Gewaltdemo vom Reichsgericht nach Connewitz..Schaufensterscheiben gingen zu bruch,Böller krachten u. Polizisten verletzt. Und was macht unsere Journaille…alles nur halb so schlimm. Diese verlogene Brut gehört an den Pranger !!!

  3. Annette sagt:

    Insgeheim bestätigt sich mein Verdacht der politischen Vorteilsnahme.

    Bundesbürger, die diese BRD-Verwaltung als eine nichtstaatliche Verwaltung nachgewiesen haben, werden politisch verfolgt… wegen WORTE.

    Linkschaoten verursachen Millionenschäden, erpressen Menschen, prahlen mit ihren Mordversuchen und werden …. in Ruhe gelassen.

    BRD? Ka ka ka klasse Konstrukt, Spitzenkräfte im Reichstag, kompetent, erfolgreich und die haben viel Ahnung… Hut ab…

    Bankenrettung = 24 Stunden
    Diätenerhöhung = 1 Stunde
    Linkstäter und Brandstifter, Erpresser usw. Gesetzentwurf = nie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.