Airbus: Strafzahlungen belasten Bilanz

Das Airbus-Logo auf der Pariser Luftfahrtmessen am Flughafen Le Bourget. (AFP / ERIC PIERMONT)
Das Airbus-Logo (AFP / ERIC PIERMONT)

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus ist nach milliardenschweren Strafzahlungen wegen Korruptionsvorwürfen ins Minus gerutscht.

Wie das Unternehmen in Toulouse mitteilte, fiel im Geschäftsjahr 2019 ein Fehlbetrag von knapp 1,4 Milliarden Euro an. 2018 hatte der Nettogewinn noch bei gut drei Milliarden Euro gelegen. Nach den Bestechnungsvorwürfen hatte sich Airbus mit den zuständigen Behörden auf eine Zahlung von 3,6 Milliarden Euro verständigt. Mit Blick auf die jetzt vorgelegten Zahlen hieß es weiter, sie resultierten unter anderem auch aus den zunehmend schlechteren Exportaussichten für den Militärtransporter A400M.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.