Trier: Zwei „Südländer“ greifen auf dem Petrisberg einen Besucher unvermittelt mit Messer an


Alpenwild Shop

Symbolbild

Bisher Unbekannte haben am Freitagabend, 7. Februar, gegen 21:30 Uhr, an der Aussichtsplattform auf dem Petrisberg unvermittelt einen Mann mit einem Messer angegriffen.

Nach Angaben des 40-jährigen Geschädigten, hielt dieser sich am Aussichtspunkt auf, als sich ihm plötzlich zwei Männer näherten. Einer der beiden griff ihn mit einem Messer an. Das Opfer konnte die Attacke abwehren, sich in sein Auto retten und davonfahren. Die beiden Tatverdächtigen seien zu Fuß geflohen.

Die Angreifer werden als ca. 1,70 m groß mit südländischem Aussehen beschrieben.

Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen! Zur Tatzeit befand sich ein weißer PKW in der Nähe, dessen Insassen die Tat möglicherweise beobachtet haben. Hinweise werden durch die Kriminalpolizei unter 0651/9779-2290 entgegengenommen.

Quelle: politikstube.com vom 13.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Trier: Zwei „Südländer“ greifen auf dem Petrisberg einen Besucher unvermittelt mit Messer an

  1. ulrike sagt:

    Dieses Dreckspack ist überall. Man ist nirgends mehr sicher.
    Danke Murksel und ihre Arschkriecher.

  2. birgit sagt:

    Die hatten wohl Schlachttag und noch keine Ziege bzw. Schaf mausen können ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.