Passau – Corona-Demo-Auftakt in Passau mit 30 Teilnehmern Weitere Demonstrationen im Tagesverlauf angekündigt

23.05.2020
  
Etwa 30 Teilnehmer folgten dem Aufruf der Seebrücke Passau am späten Samstagvormittag. −Foto: Lampelsdorfer
Etwa 30 Teilnehmer folgten dem Aufruf der Seebrücke Passau am späten Samstagvormittag. −Foto: Lampelsdorfer

Mehrere Corona-Demos waren für den Samstag im Passauer Stadtgebiet angekündigt. Nach dem Auftakt der Seebrücke Passau demonstrierte am Nachmittag die AfD.

Etwa 30 Teilnehmer folgten am späten Vormittag dem Aufruf der Seebrücke Passau. „Corona tötet – vor allem diejenigen, die sich nicht schützen können“, machten die Initiatoren darauf aufmerksam, dass – anders als in den Flüchtlingslagern im Süden – in Deutschland genug Platz für Schutzsuchende sei. Die Redner forderten, die Flüchtlingslager zu evakuieren.

Ganz andere Töne würden um 14 Uhr bei der Demo der AfD auf dem Messegelände angeschlagen. Etwa 30 Demonstranten waren dort zusammengekommen, um ihrem Unmut über die Corona-Einschränkungen Ausdruck zu verleihen.

Nicht ganz einverstanden mit den Maßnahmen in der Corona-Krise sind auch die Organisatoren der letzten angemeldeten Demo. Um 15 Uhr folgt will sich deshalb die als „Corona Rebellen“ bezeichnete Bewegung im Klostergarten Gehör verschaffen.

Quelle: Passauer Neueste Presse vom 23.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.