Österreich – Merkwürdige Kontrolle durch eine Polizeistreife an der Shell Tankstelle in Haid

Polizei-Porsche ist keine Steuerverschwendung | kurier.at

Symbolbild

Dieser Live-Bericht wurde uns aus einer unserer österreichischen Quellen übermittelt:

Eine Dame war mit ihrer Freundin um 1.00 Uhr nachts auf dem nach Hause Weg und hatte Durst. Die einzige Möglichkeit: bei der Shell Tankstelle in Haid eine Flasche Mineralwasser kaufen. Danach haben sie sich seitlich der Tankstelle hingestellt, um eine Zigarette zu rauchen. Links und rechts der Tankstelle zwei größere Gruppen Ausländer, die sich dort aufgehalten haben (vermutlich im Zuge des Fastenbrechens).

Kommt eine Polizeistreife an die Tankstelle. Die beiden Polizisten steigen aus und gehen zielgerade auf die zwei Frauen zu. Dort angekommen, fragen sie die beiden, ob sie im gleichen Haushalt wohnen. Sie verneinten die Frage. Daraufhin wurden sie darauf hingewiesen, dass sie einen Meter Abstand einzuhalten haben.

Diesmal nur eine Verwarnung, das nächste Mal wird eine Geldbuße eingehoben. Die zwei Frauen haben angesichts der turbulenten ausländischen Personengruppen, die ebenfalls am Platz waren, nur mehr den Kopf geschüttelt. Bei denen wurde von den Polizisten kein Sicherheitsabstand eingefordert und auch gar nicht kontrolliert. Die Gruppen wurden einfach nicht wahrgenommen.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 2.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Österreich – Merkwürdige Kontrolle durch eine Polizeistreife an der Shell Tankstelle in Haid

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Die beiden standen beieinander und die Wortmarke kam rechtzeitig dazu um ein Übergreifen der CORONA zu verhindern. Da gehört ein scharfer Blick dazu, da kann man nicht einfach einen von der Straße holen der so etwas sieht. Das muß trainiert werden. Die Wortmarke ist nicht für unsere Gesundheit zuständig, da können DIE Kopfstand machen und mit dem Hintern fliegen fangen. DIE sind nicht für unsere Gesundheit zuständig! Das kann nachgelesen werden…achso….lesen…können, kommt vom Wortstamm, das hat Er/Sie gelernt, nach gelernt kommt…ER/SIE beherrscht es…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.