Bundesrepublik Deutschland wurde durch die Siegermacht USA liquidiert – Soll die Kriegslist weitergehen?

Titelseite der Ausgabe 1921 der Verfassung des Deutschen Reichs vom 11. August 1919

Dieser Kommentar ist für alle die in der Problematik um die Situation in Deutschland und Österreich nach dem 08.05.1945 tiefer in der Materie stecken, und sich im UCC auskennen, so wichtig, dass wir uns entschlossen haben ihn als Artikel zu veröffentlichen.

Der Leser Detlev hat auf dem Blog staseve.eu folgenden Kommentar abgegeben:

Gestern gab es auf dem Müller-Blog ein Foto von einer neuen Aufenthalts-
genehmigung eines Deutschen in der Schweiz; dabei wurde die Staatsangehörigkeit von „Bundesrepublik Deutschland“ auf „Deutschland“ geändert.

(Anmerkung der Redaktion von ADN hierzu: Deutschland ist nach dem Shaef-Gesetz Nr. 52 das Deutsche Reich wie es am 31.12.1937 bestanden hat. Völkerrechtlich ist das Deutsche Reich allerdings auf dem Rechtsstatus vom 08.05.1945 zu sehen, da nur die Deutsche Wehrmacht 1945 kapituliert hat und das Land (Deutschland und Österreich vereint) seither fremdbesetzt ist (siehe Rede von Dr. Carlo Schmid im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948 – näheres im Artikel zur Weimarer Verfassung unten).

Rechtsgrundlage ist hier nur die Haager Landkriegsordnung. Alles andere ist Willkür der Siegermächte die Deutschland besetzt haben, da das Deutsche Reich durch eine Volksabstimmung am 12. November 1933  den Völkerbund verlassen hat. Die Volksabstimmung erbrachte eine Zustimmung von 95,1 % für den Austritt aus dem Völkerbund (Völkerrechtlicher Zusammenschluss vor der jetzigen UNO, dem Kriegsbündnis der Siegermächte bis 1946). Dies entsprach 89,9 % der Wahlberechtigten).


Und hier der Kommentar von Detlev:

Nepper, Schlepper, Bauernfänger !!! Jetzt wird es immer sichtbarer, auch für den Laien, wie die Spielchen hier gespielt werden.

„Deutschland“ ist eine andere Entität als die „Bundesrepublik Deutschland“ und wer da nicht aufpasst, ist im Nu im neuen Hamsterrad !!!

Wie sich schon herumgesprochen hat ist irgendetwas mit den Pässen im Gange. Es wird gemunkelt, dass neue Pässe nötig sind, weil die mit einen Immunitätsausweis gekoppelt werden sollen. Das dürfte aber nur ein Vorwand sein.

Tatsächlich dürften die alten Ausweise, auf Grund der Liquidierung der „United States“, das ist eine der beiden Firmen, wo Trump CEO und die direkt dem Vatikan unterstellt war, zusammenhängen, denn die Firma „Bundesrepublik Deutschland“ war eine Unterfirma der „United States“ und die fällt, nach Kommerz-Recht, mit unter die Liquidierung.

Für die Bürger bedeutet dies jetzt äußerst vorsichtig zu sein, denn wenn man da nicht widerspricht oder das sogar unterschreibt, unterschreibt man einen neuen Vertrag und die Nummer, die wir gerade erleben, geht von vorn los.

Screenshot (657)

Und noch etwas: Mit der Liqudierung der Firma „United States“ und der Unterfirma „Bundesrepublik Deutschland“, gilt für uns die Weimarer Reichsverfassung und kein Grundgesetz !!!

Weitere Details zur Weimarer Verfassung und dem Status des Deutschen Reiches:

Ist es nach 75 Jahren nicht an der Zeit, dass wir uns auf der Rechtsgrundlage der Weimarer Verfassung reorganisieren?

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.05.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Kommentare zu Bundesrepublik Deutschland wurde durch die Siegermacht USA liquidiert – Soll die Kriegslist weitergehen?

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Letze unbestätigte Hinweise zu dem Potsdamer Abkommen sagen: Die Wehrmacht hat einen Waffenstillstand unterzeichnet. Keine Kapitulation.
    Die Wehrmacht kann nicht für die Luftwaffe und die Marine kapitulieren, oder einen Waffenstillstand unterschreiben. Zur Kapitulation hätte Herman Göring unterschreiben müssen, den hat man nicht geholt.
    Die „Kapitulation“ wurde von den damals mit siegreichen Lügenmedien verbreitet. Letzter Satz unten beschreibt die „Ungereimtheiten“ Wie im Überleitungsvertrag. Versailles war demnach auch ein Waffenstillstand. Es waren keine ausländischen Truppen auf dem Gebiet des DR. Einen Friedensvertrag gab es mit Russland. Den von Brest Litowsk! Deshalb gab es auch den Nichtangriffspackt mit Rippentrop und keine Aufhebung des Waffenstillstandes oder Kapitulation.
    Es müssen Archive aufgemacht werden. Da wird sich verweigert wie der Teufel zum Weihwasser.

    Im Netz gefunden
    Auszug
    #Das Treffen in Potsdam fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, die Presse war nicht zugelassen. Am 1. August 1945 wurde das Abschlussprotokoll der Konferenz (Protocol of the Proceedings of the Berlin Conference[4]) unterzeichnet. Dieses Dokument, in dem die Beschlüsse, Vereinbarungen und Absichtserklärungen der drei Siegermächte festgehalten sind, wird als „Potsdamer Abkommen“ bezeichnet. Eine um acht Abschnitte gekürzte Fassung wurde unmittelbar nach Ende der Verhandlungen veröffentlicht. Diese Kurzfassung wurde unter dem Titel „Mitteilung über die Dreimächtekonferenz von Berlin“ im „Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland“ veröffentlicht. Die Langfassung wurde am 24. März 1947 vom US-Außenministerium publiziert.[5]
    Rechtlicher Charakter
    In rechtlicher Hinsicht handelt es sich dabei nicht um einen internationalen Vertrag, sondern um ein gemeinsames Konferenzkommuniqué, eine gemeinsame Willens- beziehungsweise Absichtserklärung.[6][7] Dieses Konferenzkommuniqué wird in der Regel, sachlich und rechtlich ungenau, als Abkommen von Potsdam bezeichnet.
    Seine inhaltliche Bindung und Reichweite war umstritten, da zwischen politischer und rechtlicher Wirkung deutlich zu unterscheiden ist.[8][9] #
    Auszug Ende

  2. kairo sagt:

    „Die Wehrmacht hat einen Waffenstillstand unterzeichnet. Keine Kapitulation.
    Die Wehrmacht kann nicht für die Luftwaffe und die Marine kapitulieren, oder einen Waffenstillstand unterschreiben. Zur Kapitulation hätte Herman Göring unterschreiben müssen, den hat man nicht geholt.“

    Es haben alle deutschen Streitkräfte kapituliert, wie man in der Urkunde deutlich lesen kann. Herr Hitler war leider aus Gesundheitsgründen verhindert, Herr Göring hatte keinerlei Funktionen mehr, aber Herr Dönitz hat ausdrücklich zur Kapitulation ermächtigt. Er hat auch niemals die Wirksamkeit der Kapitulation für alle deutschen Streitkräfte in Frage gestellt.

    „Es waren keine ausländischen Truppen auf dem Gebiet des DR.“

    O doch. Schon mal von der Ruhrbesetzung gehört?

  3. Kleiner Grauer sagt:

    #kapituliert, wie man in der Urkunde deutlich lesen kann.#
    Unterschrift gibt man auf der Letzten Seite.
    Was steht auf der ersten Seite, dem Deckblatt? Waffenstillstand oder Kapitulation?Du weißt ich bin schnell leicht überfordert. Auf der Eheurkunde steht; Eheurkunde zwischen… auf der Geburtsurkunde steht nicht Krankenschein, auf dem Kaufvertrag steht Kaufvertrag zwischen, auf der Rechnung steht Rechnung und ist eine Rechnung. Auf dem Kalender steht Kalender und nicht Gesangbuch. Auf dem GG steht „für“ und ist eine Verfassung, auf dem Einigungsvertrag steht Einigungsvertag und ist ein Friedensvertrag, Corona ist eine schlimme Grippe und im Duden/Fremdwörterbuch steht, Gefolge, Gruppe, Horde, Heiligenschein. Haben wir ausversehen falsch interpretiert oder ist es Verpackungsschwindel???

    • birgit sagt:

      Laß IHN ! ER hat Recht, wie immer 1

      • kairo sagt:

        Es tut mir so wohl, wenn du das sagst.

        Unsere kleine Verabredung steht? Nach’m Krieg um sechs, in dem Café Lennéstr. Ecke Ebertstr. Mir passt das besonders gut, weil ich in der Lennéstraße arbeite.

        • birgit sagt:

          Einverstanden !

          Aber bitte vergiß die Schwarzwälder Kirschtorte nicht !
          Bei EUREN Recherchen ist doch sicher schon aufgefallen wie verfressen ich bin, gelle ?

          • Eric sagt:

            lach + geil 🙂
            Vergesse bitte nicht, dem Kairo die „Kontoauzüge“ vom „Sonnenstaatland“, von der Berliner Bank mitzubringen.

          • Eric sagt:

            Kairo,
            Deine Freunde von der Antifa hätte bestimmt gerne ein paar Kästen Bier und Deine Freunde von den „Reichsbürgern“ ein paart T-Shirts oder Poloshirts von „Thor Steiner“.
            Für wen hat Hugo Boss noch mal Nazi-Bekleidung hergestellt ? War es die SS oder SA?
            Dem Unternehmen Hugo Boss, geht es ja heute „glänzend“.
            Also nicht vergessen, dann viel Spass Euch beiden 😉

          • kairo sagt:

            Steht alles in deinem Dossier. Nur die Angabe, ob du Milch oder Zucker in deinen Kaffee nimmst, fehlt noch.

          • birgit sagt:

            Unten kann ich nicht antworten, ist wohl ausgeschöpft.
            kairo ich muß schon bitten ! Habt IHR das noch nicht aufgeschrieben ?
            Zum Kaffee nehme ich nur Milch, keinen Zucker !

            Soll ich die Kontoauszüge vom Sonnenstaatland mitbringen, wie Eric vorgeschlagen hat ?

          • birgit sagt:

            Kairo, bevor ich zur Bank wackel, laß mir bitte die Kontovollmacht für Sonnenstaatland und ANTIFA zukommen.
            Vielen herzlich Dank vorab !

          • kairo sagt:

            Milch, kein Zucker, alles klar. Nichts ist so schön wie eine vollständige Akte.

            Nur mit Kontovollmacht und so wird das wohl so schnell nichts werden. Herr Rothschild ist im Moment wegen Corona nicht so gut zu erreichen wie sonst.

      • Kleiner Grauer sagt:

        Noch nicht.
        Nach dem I. WK wurde die Geschäftsstelle „Staatsekretär“ geschaffen. Weil durch den Waffenstillstand oder Kapitulation das Reich als besetzt galt. Die Minister durften nicht arbeiten. Damit der Betrug und Raub an uns beginnen durfte, musste einer geschaffen werden der uns verraten darf und das ist bis heute der Staatsekretär. Der hat die Macht.
        „IM Erika“ tritt seit Mai mit dem Helge Braun auf (etwas über 200Kg an Weichziel-laut NATO) in Ihren 16 Jahren Kampf gegen das eigene Volk ist der nie mit im Bild gewesen. Was ist los? Neue Adresse bei UPIK! Ist das die Abwicklungsgeschäftsstelle der BRiD? (die der DDR ist in Cottbus) Verfassung 18, GG alles Bühnendekoration die hin und her geschoben werden kann! 17.7.90 zurücksetzen auf Kriegsrecht, mit Bundesrechtsbereinigungsgesetze!
        Wer beherrscht uns seit Mai 20???
        Im Netz gefunden Auszug
        H. Braun
        unteranderem
        #2009 – 2013
        Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung#
        Auszug Ende
        „Forschung“…oder Spionage???
        WAS??? Ist ein Kanzleramtsminister???
        Geht in das Netz, wo überall ein Staatsekretär sitzt! Jeder Minister hat welche!!!

        • Eric sagt:

          Kleiner Grauer, ich habe mich auch lange gefragt was ein „Staatssekretär“ sein soll ?
          Ich sehe das auch so wie Du, die sog. „Staatssekretäre“ zeichnen verantwortlich und die „Polit-Propagandisten-Sprechpuppen“ wechseln Ihre Ressorts am laufenden Band.
          Fehlt nur noch die „Rudi-Carrell-Show“ am laufenden Band.
          Bei der UNO gibt es auch nur einen „Sekretär“ wem der wohl berichtet ? Dem Satan persönlich ?
          Aber „großer Grauer“, denke in Zukunft auch mehr an Dich … 🙂

          • kairo sagt:

            „Bei der UNO gibt es auch nur einen „Sekretär“ wem der wohl berichtet ?“

            Die haben ganz was Tolles: einen „Generalsekretär“. Der berichtet der Vollversammlung.

        • kairo sagt:

          „Geht in das Netz, wo überall ein Staatsekretär sitzt! Jeder Minister hat welche!!!“

          Ja, und? Das ist die Ebene direkt unterhalb des Ministers. Die Staatssekretären vertreten auch den Minister nach Bedarf.
          Das war schon immer so. Wo ist das Problem?
          Der „Kanzleramtsminister“ ist ein Staatssekretär, der die dem Bundeskanzler direkt unterstehende Behörde, das Bundeskanzleramt, verwaltet.

          Dass nach dem 1. Weltkrieg das Reich als besetzt galt, ist Stuss. Nur in einzelnen Landesteilen standen alliierte Truppen (Ruhr). Es gab ab dem 13. Februar 1919 wieder eine Regierung und ab dem 24. Juni 2020 einen Reichstag. Die Minister arbeiteten sehr wohl.

          • Kleiner Grauer sagt:

            Hast das Datum etwas verbuchwechselt. Das wäre ja Räterevolution und auch noch im Voraus.

          • kairo sagt:

            Nein, das Datum stimmt. Die Regierung wurde damals nach dem „Gesetz über die vorläufige Reichsgewalt“ eingesetzt, denn eine Verfassung gab es ja erst im Sommer. Ich hatte das als Allgemeinwissen vorausgesetzt.

      • birgit sagt:

        Ach, hat sich der Rothschild, der alte Knochen,
        versteckt ? So ein Feigling !
        Aber DU wirst das schon regeln.
        Zumindest bin ich froh, daß meine Akte nun komplett ist, fast komplett !
        Denn Odin hat mir Munin, den Gedanken, geschickt.
        Der Rabe sitzt gerade bei mir zum Frühstück. Er hat eine besondere Bestellung aufgegeben, gestocktes Ei mit Honig verrühert, dazu ein Löffel geriebene Nüsse und etwas durchgedrehtes Hühnerfleisch.
        Schreib das auf, falls Hugin, die Erinnerung, bei DIR vorbeifliegt. Nichtkenntnis ihrer Bedürfnisse nehmen die übel. Eine Blamage DEINERSEITS möchte ich DIR ersparen. Du weißt, ich meine es immer gut mit DIR !

    • kairo sagt:

      „Unterschrift gibt man auf der Letzten Seite. Was steht auf der ersten Seite, dem Deckblatt? Waffenstillstand oder Kapitulation?“

      Das Dokument beginnt, wie man leicht feststellen kann, mit den Worten:

      KAPITULATIONSERKLAERUNG

      1. Wir, die hier Unterzeichneten, handelnd in Vollmacht für und im Namen des Oberkommandos der Deutschen Wehrmacht, erklaeren hiermit die bedingungslose Kapitulation aller am gegenwaertigen Zeitpunkt unter deutschem Befehl stehenden oder von Deutschland beherrschten Streitkraefte auf dem Lande, auf der See und in der Luft gleichzeitig gegenueber dem Obersten Befehlshaber der Alliierten Expeditions-Streitkraefte und dem Oberkommando der Roten Armee. …

  4. Pingback: Dies & Das vom 28st Mai 2020 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.