Google, Facebook, Tesla u.a. auf der Anklagebank wegen versuchten Völkermordes

ab./nis. Ein Meilenstein in der Rechtsprechung des 21. Jahrhunderts dürfte die Anklage gegen Konzerne wie Google, Facebook, Tesla, Alphabeth und NeuraLink sein, die aktuell beim Bundesgericht in Kalifornien läuft. Auf der Anklagebank sitzen auch Größen wie Mark Zuckerberg, Elon Musk, Sergey Brin, Larry Page und Sandar Pichai.

Ihnen wird in 26 Anklagepunkten der Missbrauch von künstlicher Intelligenz (KI) und der Mobilfunktechnologie 5G, Komplizenschaft, Unterstützung beim Völkermord sowie Organ- und Menschenhandel in China zur Last gelegt.

Die Anklage geht davon aus, dass sich die Angeklagten durch Manipulationen mithilfe künstlicher Intelligenz unglaubliche Macht über alle Bürger der Welt verschafft haben, ohne dafür legitimiert zu sein. Dies sind Verschwörungstatsachen, denn diese Anklage zeigt auf, mit welch skrupellos krimineller Energie die Drahtzieher von Google, Facebook und Co. die gesamte Menschheit versklaven und sogar selektieren will, indem ein Großteil getötet werden soll.

Die ganze Klage finden Sie auf:

Quelle: news-for-friends.de/google-facebook-neuralink-wegen-waffen-ki-technologietransfers-mitschuld-am-voelkermord-in-china-und-gefaehrdung-der-menschheit-durch-missbrauch-von-ki-verklagt/

Quelle: Stimme und Gegenstimme Nr. 25 vom 02.06.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Google, Facebook, Tesla u.a. auf der Anklagebank wegen versuchten Völkermordes

  1. ulrike sagt:

    Glaubt irgendjemand dass das was bringt ?
    Die Verbrecher sind doch alle so gut vernetzt dass denen nie was passiert.

    • Herr Lose sagt:

      Ulrike .. Du hast recht .. nichts tun ist das Beste .. kein Versuch .. alles so lassen, wie es ist, mehr ref. welcome usw. … aber täglich jammern, klagen aber nichts ändern .. steh auf und sage dies alles, der Untätigkeit allen, denen, die einen Menschen durch Nichtstun verloren haben.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die beiden Zettel haben aber nichts miteinander zu tun.

  3. Pingback: Dies & Das vom 8st Juni 2020 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.