USA: Mississippis Flagge ist Geschichte

Die bisherige Flagge des US-Bundesstaates Mississippi (Consolidated News Photos)
Die bisherige Flagge des US-Bundesstaates Mississippi (Consolidated News Photos)

Der US-Bundesstaat Mississippi erhält eine neue Flagge.

Gouverneur Reeves unterzeichnete dazu ein Gesetz. Die bisherige, seit 1894 gültige Fahne erinnerte an die einstigen Sklavenhalter im amerikanischen Süden, die sogenannten Konföderierten. Sie wurde von vielen seit Langem als ein Symbol des Rassismus kritisiert. Reeves sagte, es sei Zeit für eine Flagge, die nicht für die Vergangenheit, sondern für die Gegenwart und die Zukunft des Bundesstaats stehe. Eine Kommission soll nun bis Mitte September eine neue Flagge ausarbeiten.

Von den rund drei Millionen Einwohnern von Mississippi sind 38 Prozent Afroamerikaner.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu USA: Mississippis Flagge ist Geschichte

  1. ulrike sagt:

    Wegen 38 Prozent ändert man die Flagge. Dummheit lässt grüssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.