Wieder ein Opfer der political correctness: Berliner „Mohrenstraße“ wird umbenannt


Alpenwild Shop

06. Juli 2020
Wieder ein Opfer der political correctness: Berliner „Mohrenstraße“ wird umbenannt
KULTUR & GESELLSCHAFT

Berlin. Die derzeitige „Rassismus“-Hysterie, die maßgeblich durch die amerikanische „Black Lives Matter“-Bewegung befeuert wird, fordert immer neue Opfer. Jetzt trifft es die Berliner Mohrenstraße mit der gleichnamigen U-Bahnstation. Denn: wo es schon lange keine Mohrenköpfe mehr gibt, darf es auch keine „Mohrenstraße“ geben.

Die Berliner Mohrenstraße wird künftig Glinkastraße heißen – zu Ehren des russischen Komponisten (1804–1857). Das teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) jetzt mit. Die Umbenennung werde einige Wochen dauern, soll aber noch in diesem Jahr erfolgen, heißt es bei der BVG.

Der traditionelle Straßenname ist politisch Korrekten und anderen Linken schon lange ein Dorn im Auge. Der 1908 eröffnete U-Bahnhof hat eine lange Namensgeschichte. Bis 1950 hieß er Kaiserhof, anschließend, in Ost-Berlin, bis 1986 Thälmannplatz und bis 1991 Otto-Grotewohl-Straße. Seither ist die angrenzende Mohrenstraße namensgebend. (se)

Bildquelle: Wikimedia/Stephan Windmüller/CC BY-SA 3.0

Quelle: zuerst.de vom 06.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Wieder ein Opfer der political correctness: Berliner „Mohrenstraße“ wird umbenannt

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Selten so etwas Dämliches gelesen! Da müssen die Geo als Navi Satelliten auch umgestellt werden. Sonst findet keiner mit Navi die Straße! Die Volltrottel befinden sich voll im Kampf gegen sich selbst.

  2. ulrike sagt:

    Deutschland verblödet zusehens. Es wird von Tag zu Tag schlimmer.

    Mit was haben das die restlichen Leute die noch normal sind verdient ???

  3. birgit sagt:

    Mohren sind eine Zumutung, richtig ! Beseitigen, beseitigen, schnellstens !
    Also schickt SIE ALLE nach hause. Bevor SIE noch mehr leiden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.