Bolivien: Präsidentschaftswahl wegen Coronavirus verschoben

Frau mit Mundschutz in La Paz. (dpa / AP / Juan Karita )
Eine Frau mit Mundschutz in La Paz (dpa / AP / Juan Karita )

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird die Präsidentschaftswahl in Bolivien erneut verschoben.

Sie soll nun am 18. Oktober statt am 6. September stattfinden, wie die Wahlkommission mitteilte. Im vergangenen Jahr war der damalige Präsident Morales aus dem Amt gedrängt und durch Übergangspräsidentin Áñez ersetzt worden. Morales‘ Partei sprach sich gegen die Verschiebung aus. Es ist bereits das dritte Mal, dass die Abstimmung auf einen anderen Termin verlegt wurde.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bolivien: Präsidentschaftswahl wegen Coronavirus verschoben

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Klogische Latrinichkeit-stammt samt gefälschtem Bild von dpa!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.