Home-Office: Facebook zahlt Geld für Büroverzicht


Alpenwild Shop

von Redaktion LZ

Donnerstag, 13. August 2020

Datei:Facebook.svg – Wikipedia

Facebook zahlt Mitarbeitern 1 000 Dollar, damit sie ihr Home-Office besser ausstatten können. Bis Mitte 2021 dürfen alle Beschäftigte von zu Hause aus arbeiten.

Auch Google hat Mitarbeitern schon eine Aufwandsentschädigung gezahlt, fördert aber die Rückkehr in Büros. Dahingegen macht sich Twitter für dauerhafte Home-Office-Arbeitsplätze stark. In den USA sind wegen Corona viele Büros bis Jahresende geschlossen.

Quelle: Lebensmittelzeitung vom 13.08.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Home-Office: Facebook zahlt Geld für Büroverzicht

  1. Frank sagt:

    Nur ein separierter 3 D Zombie ,

    ist der perfekte Arbeitssklave mit einen niederen Intelligenzquotienten.

    Siehe die heutige Jugend und intere Pisa-Studie von Bologna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.