Corona-Regeln gelten nicht für Antifa: Wie die Polizei vor der Demo mit zweierlei Maß maß

Am Vorabend der Corona-Großdemo am 29.8. in Berlin ignorierte die Polizei Hygiene-Verstöße bei einer Antifa-Demo, hinderte Boris Reitschuster daran, diese zu dokumentieren und ignorierte Aggressionen gegen den Journalisten – dafür wurden Corona-Maßnahmen-Gegner streng kontrolliert. Unfassbar!

(Quelle)

Quelle: journalistenwatch.com vom 03.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Corona-Regeln gelten nicht für Antifa: Wie die Polizei vor der Demo mit zweierlei Maß maß

  1. Hendrik sagt:

    Sollte das stimmen, muss der komplette Polizeiapparat und der Gesamte Senat ausgetauscht werden. Bitte sofort Alle Beweise zusammentragen und Anklage erheben.

  2. Ulrike sagt:

    Da wird sich kein Arschkriecher von Justiz dran trauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.