Griechenland: Feuer nahe Flüchtlingslager auf Insel Samos

(imago images | ANE Edition)
Das Foto zeigt den Brand um das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos am 09.09.2020 (imago images | ANE Edition)

Auf der griechischen Insel Samos ist nahe dem dortigen Flüchtlingslager ein Feuer ausgebrochen.

Der Bürgermeister der Ortschaft Vathy sagte der Deutschen Presse-Agentur, es brenne am Rande des Registrierzentrums. Lokalen Medienberichten zufolge bekam die Feuerwehr den Brand bereits halbwegs unter Kontrolle. Es seien keine Zelte im Lager in Mitleidenschaft gezogen worden. Zudem habe es bereits erste Festnahmen gegeben. Um wen es sich dabei handelte, ist bisher unklar.

Griechische Politiker haben davor gewarnt, dass nach dem Brand in Moria auch in anderen Flüchtlingslagern auf den Inseln Samos, Chios, Leros und Kos Feuer gelegt werden könnten – vor allem, wenn die Menschen von Lesbos aufs Festland oder nach Mittel- und Nordeuropa gebracht würden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Griechenland: Feuer nahe Flüchtlingslager auf Insel Samos

  1. birgit sagt:

    Dominoeffekt !!! Wie vermutet, Nachahmung und Erpressung angesagt !

  2. Ulrike sagt:

    War jedem Dorfdepp klar dass jetzt alle angezündet werden um Dumm-Deutschland zu erpressen das Gesockse aufzunehmen. Macht endlich Schluss damit die woanders hinbringen zu wollen.

    Alle auf ein Schiff und in ihre Heimat schippern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.