COVID-19: Britische Regierung verhängt Sperrstunde

Ein Mann läuft vor dem Londoner Krankenhaus St Thomas entlang  (Imago/ Zuma Press)
Auch Großbritannien kämpft mit der Ausbreitung des Coronavirus (Imago/ Zuma Press)

In Großbritannien werden angesichts stark steigender Infektionszahlen die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus wieder verschärft.

Von Donnerstag an müssen alle Restaurants, Pubs und Bars spätestens um 22 Uhr schließen, wie die Regierung in London mitteilte. Premierminister Johnson will sich heute mit einer Rede an seine Landsleute wenden, um weitere Einschränkungen bekannt zu geben. In ganz Großbritannien breitet sich der Krankheitserreger wieder aus. In den vergangenen Tagen kamen fast täglich 3.500 bis 4.000 neue Fälle hinzu.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.09.2020 

Anmerkung der Redaktion staseve: Ab 22.01 Uhr ist das Virus anders unterwegs als bis 22.00 Uhr. Man darf sich fragen, wie intelligent die Politiker das Volk einschätzen.


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu COVID-19: Britische Regierung verhängt Sperrstunde

  1. Ulrike sagt:

    Die haben doch schon immer um 22.00 Uhr dichtgemacht. Oder irre ich mich da?
    Als ich in London war wurde das so gehandhabt. Nach 22.00 h konnte man verdursten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.