Organisierte Kriminalität: 300 Polizisten bei Razzia in Berlin und Brandenburg im Einsatz

Das Foto zeigt, wie ein Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. (picture-alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)
Bei der Razzia in Berlin und Brandenburg sind 300 Polizisten im Einsatz (picture-alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

In Berlin und Brandenburg hat heute früh eine großangelegte Razzia begonnen.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin geht es um Organisierte Kriminalität und Vermögensdelikte. Gegen wen sich der Einsatz konkret richtet, wurde nicht mitgeteilt. Es gehe um mehrere Ermittlungsverfahren und mehrere Personen. 300 Polizisten seien im Einsatz. Auch die Steuerfahndung sei beteiligt. Zuvor hatten die „Bild“-Zeitung und die „B.Z.“ berichtet, es gehe um Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Betrug im Umfeld eines Clanchefs.

Quelle: Deutschlandfunk vom 22.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Organisierte Kriminalität: 300 Polizisten bei Razzia in Berlin und Brandenburg im Einsatz

  1. Annette sagt:

    Konnte man den Personal abstellen, was jetzt bei der Jagd von „Reichsbürgern“ fehlen würde?

  2. Ulrike sagt:

    Da haben die lange gebraucht um da mal aufzuräumen. Mal sehen was heraus kommt.
    Sicher dieser Abu Chaker….oder wie der Kerl heisst der mit Bushido vor Gericht ist.

  3. Waldtürenöffner sagt:

    Was ist nun los? 300 von der Wortmarke auf Abwegen? Aktuell ist doch blinden Mann vor dem Bahnhof mit neun Mann zu Boden werfen und Ihm unter Schmerzen Handschellen aufzwingen! Das Video findet Ihr bei PI.
    Nochmals; was ist denn nun los? Die Wortmarke hat sich wohl die gegenseitig rasierten und auf dem Fensterbrett getrockneten Achselhaare geraucht? Die gehen doch gegen die Reichsbürger vor die das einhalten von Gesetzen verlangen. Hier gehen DIE gegen die echte Mafia vor-was ist denn hier los?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.