Bund-Länder-Beschlüsse: Einheitliche Corona-Regeln stoßen auf unterschiedliches Echo

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt während einer Unterrichtsstunde einer fünften Klasse des Friedrich-Schiller Gymnasiums neben einem Mäppchen und Schulbüchern auf einem Schultisch. (picture alliance/Marijan Murat/dpa )
Der Lehrerverband fordert einheitliche Vorgaben auch für die Schulen (picture alliance/Marijan Murat/dpa )

Die Beschlüsse von Bund und Ländern zu neuen Corona-Maßnahmen rufen unterschiedliche Reaktionen hervor.

Der Präsident der Bundesärztekammer, Reinhardt, erklärte, die nationale Strategie gebe den Menschen Orientierung und den Beschäftigten im Gesundheitswesen etwas mehr Planungssicherheit. Allerdings sei jetzt eine umfassende Teststrategie nötig. Dabei sollten auch die neuen Möglichkeiten der Corona-Schnelltests genutzt werden. Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich auf strengere Corona-Auflagen verständigt. So soll es zum Beispiel abgestufte Obergrenzen von zehn bis 50 Teilnehmern an Privatfeiern geben.

Mit Blick auf die Schulen forderte der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Meidinger, eine bundeseinheitliche Corona-Ampel. Diese solle klar regeln, ab welchem Infektionsgeschehen welche Maßnahmen zum Gesundheitsschutz an Bildungseinrichtungen ergriffen werden müssten, sagte Meidinger der „Rheinischen Post“. Davon sei man auch nach den Beschlüssen von gestern meilenweit entfernt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 30.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.