Söder will bundesweite Maskenpflicht ab 35er-Marke – AUCH IN DER ÖFFENTLICHKEIT


Alpenwild Shop

 
Der bayrische Ministerpräsident wagt einen bundesweiten Maskenvorstoß

Der bayrische Ministerpräsident wagt einen bundesweiten Maskenvorstoß Foto: Stefanie Loos / AP Photo / dpa

CSU-Chef Markus Söder (53, CSU) fordert eine bundesweite Maskenpflicht für Regionen mit hohen Corona-Zahlen.

„Wir brauchen eine allgemeine Maskenpflicht national. Die Maske ist ein kleines Mittel mit großer Wirkung, die Maske ist das Präventionsmittel schlechthin“, sagte der bayrische Ministerpräsident vor einer virtuellen Parteivorstandssitzung in Nürnberg.

Bei mehr als 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern binnen sieben Tagen solle demnach eine Maskenpflicht in Schulen, auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen und auch am Arbeitsplatz gelten, wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden könnten, sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag vor der Schalte des CSU-Vorstands in Nürnberg.

„Die Lage ist ernst und wird jeden Tag ernster. Man darf sich nicht täuschen: Ganz Europa ist von Corona erfasst“, warnte Söder.

Bislang sei Deutschland, im Vergleich zu anderen Ländern, ohne Lockdown ausgekommen. Wenn dies so bleiben solle, müssten „ernsthaft gemeinschaftliche Maßnahmen“ ergriffen werden, erklärte Söder seine Forderung einer bundesweiten Maskenpflicht.

Es brauche deshalb nun „klare einheitliche Regeln in Deutschland“, so der CSU-Politiker.

Die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zuletzt bereits auf eine schrittweise Ausweitung der Maskenpflicht in Corona-Hotspots verständigt. Demnach soll spätestens bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 „eine ergänzende Maskenpflicht im öffentlichen Raum dort eingeführt werden, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen“.

Bei einem Wert von 50 soll die Maskenpflicht nochmals erweitert werden. Wo und wie genau hatte der Beschluss aber offen gelassen, das müssen die Länder regeln.

Quelle: Bild-online vom 19.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Söder will bundesweite Maskenpflicht ab 35er-Marke – AUCH IN DER ÖFFENTLICHKEIT

  1. Det sagt:

    Wenn ich mich recht erinnere … hat nicht seine Frau eine Firma, die solche
    Masken herstellt ??

  2. Annette sagt:

    Wie wäre es noch mit einem Goldenen Zepter und ein Fliegenwedel für seine Exzellenz und natürlich ein roter Flauschteppich vor dem Thron aus feinstem Alabasta, äh BASTA mit Größentum aus Bayern !

  3. Ulrike sagt:

    Der Kerl wird immer unverschämter. Aber Freund wer hoch fliegt kann tief fallen. Abwarten.
    Was sagen die anderen Bundesländer dazu ?

  4. gerhard sagt:

    und dann das noch …aus Bayern…
    Ein eveng. Pfarrer stellt sich gegen Bedford-Strohm…
    Darin argumentiert Dreher, dass die Flüchtlinge bewusst ihr Leben riskierten, um sich den Wunsch nach einem besseren Leben zu erfüllen. Das verpflichte Christen aber nicht „ethisch zu entsprechender Erfüllungshilfe“. Und weiter: „Im Zuge der Zwei-Reiche-Lehre, die operative Struktur-Politik dem Staat überlässt, kann ein Christenmensch, soweit er nicht wie der Samariter einen Sterbenden vor sich sieht, Verantwortung vernachlässigende Migranten ertrinken lassen.“

    Mal sehen u. hören wann dieser Pfarrer geext wird …vernünftiges Denken wird heute bestraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.