Corona-Krise: Irland verkündet zweiten Lockdown

Blick auf Leinster House, davor Wiese und Bäume. (R3507_APA_Publications)
Leinster House in Dublin, der Sitz des irischen Parlaments (R3507_APA_Publications)

Irland kehrt als erstes EU-Land in den Corona-Lockdown zurück.

Ministerpräsident Martin ordnete erneut Ausgangsbeschränkungen für die Bevölkerung an. Ab morgen dürfen sich die Bürger nur im Umkreis von fünf Kilometern um ihren Wohnort aufhalten. Alle nicht notwendigen Geschäfte müssen schließen, Restaurants und Bars dürfen nur noch Außer-Haus-Service anbieten. Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen sollen aber geöffnet bleiben. Die Maßnahmen gelten für sechs Wochen. Jeder im Land werde gebeten, zu Hause zu bleiben, sagte Martin in einer Fernsehansprache. Zuletzt erlebte Irland wie viele europäische Staaten einen erneuten Anstieg der Fallzahlen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 20.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Corona-Krise: Irland verkündet zweiten Lockdown

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Honecker hätte sich spätesdens jetzt mit: Lockdown 3 und 4 übernimmt die DDR, gemeldet! Zu dem Blödsinn passt aber der Stehlen der Freimaurer oben im Bild!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.