WDR informiert die Welt: Flüchtlinge warten auf ihre Neuansiedlung (Resettlement)

In einem Propaganda-Werbefilm berichtet der öffentlich-rechtliche Sender WDR über das Programm der UNO, um Flüchtlinge, die unter dem Begriff Migranten (Wanderer) verharmlost benannt werden, dauerhaft umzusiedeln. Der WDR-Sender WDRforyou ist über  das Internet überall auf der Welt verfügbar. Der deutsche Gebührenzahler der GEZ-Medien, darf diese Regierungspropaganda gegen das eigene Volk auch noch bezahlen.

(Untertitel einschalten. In Deutschland wird das Arabische ins Deutsche übersetzt).

 

Neben dem internationalen Flüchtlingsschutz kümmert sich UNHCR auch um den Neuansiedlungsprozess in Ländern wie zum Beispiel Deutschland. Doch welche Kriterien gibt es, um in den „Resettlement“-Prozess aufgenommen zu werden? WDR sprach mit dem UNHCR in Beirut und informiert mit arabischen Untertiteln, damit auch der mittlere Osten diese Information versteht. Sehen und staunen Sie selbst, was von Ihren GEZ-Gebühren finanziert wird…

(Quelle)

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46 vom 23.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu WDR informiert die Welt: Flüchtlinge warten auf ihre Neuansiedlung (Resettlement)

  1. Annette sagt:

    Soviel Gutes, aber habt ihr nicht was vergessen?
    Hier ist das GUte vergessen worden. –> Schlechte Regierung, nix dem Wohle der Deutschen, gar nichts…

    Und die Politiker machen das einfach…

  2. Ulrike sagt:

    Was denkt sich dieser Dreckssender dabei? Wieviele von diesem Gesindel sollen wir in Europa noch aufnehmen? Keiner braucht die. Die sollen dort bleiben wo sie herkommen.

  3. Det sagt:

    Ich kann mir noch erinnern, dass am Anfang, wo es mit der Flüchtlingslawine
    losging, es um Flüchtlinge ging, die vorübergehend eine Bleibe geboten werden
    sollte, weil sie politisch Verfolgte waren oder weil bei ihnen daheim Krieg herrscht;
    von Migration war keine Rede !!!

  4. gerhard sagt:

    Das Gebäude des WDR ist riesengroß … da passen reichlich Flüchtlinge rein.

    • gerhard sagt:

      Man kann es kaum glauben….
      BERLIN. Grünen-Chef Robert Habeck hat ein entschlossenes Vorgehen gegen den islamistischen Terror gefordert. Die Enthauptung eines Lehrers in Paris und die tödliche Messerattacke auf zwei deutsche Touristen in Dresden hätten gezeigt wie „real die Bedrohung durch islamistische Gewalttäter ist“, mahnte Habeck gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.
      Nun müsse „konsequent gegen diese Gewalt, getrieben durch Haß und Menschenverachtung“, vorgegangen werden. Sie sei eine Bedrohung für das Zusammenleben und die offene Gesellschaft.

      Nu gugge da …zur Einsicht ist es nie zu spät … wieviele Linke/Grüne müssen jetzt über die Klinge springen ?

  5. birgit sagt:

    Diese Wanderer mögen ganz schnell nach Hause wandern !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.