Ein Land vor dem Bankrott: Corona-Unruhen in Italien reißen nicht ab

28. Oktober 2020
Ein Land vor dem Bankrott: Corona-Unruhen in Italien reißen nicht ab
INTERNATIONAL

Rom. In Italien reißen die Corona-Unruhen gegen die Politik der Regierung Conte nicht ab. In Mailand, Neapel und auch in der Hafenstadt Triest kam es am Montagabend erneut zu heftigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Demonstranten schleuderten Flaschen, Steine und Pyrotechnik auf die Beamten, diese antworteten mit Gummiknüppeln und Tränengas-Geschossen.

In Turin gingen bei den Krawallen etliche Schaufenster zu Bruch, es wurde sogar geplündert. Beobachter registrierten, daß es sich bei den Demonstrierenden weniger um „Überzeugungstäter“ wie Impfgegner handelte als vielmehr um Bürger, die Angst vor dem persönlichen Bankrott infolge der Corona-Politik der Regierung haben.

Am Dienstag kam es dann zu erneuten Unruhen in Rom: vermummte Demonstranten, die sich auf der zentralen Piazza del Popolo versammelt hatten, setzten Müllcontainer in Brand und warfen Knallkörper und Rauchbomben gegen die Polizei. Die Ermittler vermuten eine gemeinsame Regie hinter den Unruhen.

Wie berichtet, verschärfte die italienische Regierung die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus erneut massiv. Auch die italienischen Starköche protestieren gegen den neuen „Lockdown light“ – unter ihnen der berühmteste Küchenchef des Landes, Gianfranco Vissani, der eindringlich warnt: „Unzählige Familienbetriebe werden nicht mehr in der Lage sein, weiter zu arbeiten.“

Präsident Conte verurteilte bei einer Pressekonferenz am Dienstagabend neuerlich die Proteste. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 28.10.2020

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Ein Land vor dem Bankrott: Corona-Unruhen in Italien reißen nicht ab

  1. Annette sagt:

    Südländer sind generell temperamentvoller als wir trägen Deutschen. Wir lassen uns wohl alles gefallen…

  2. Ulrike sagt:

    Ihr habt den Kerl gewählt – nun habt ihr den Salat
    .
    Salvini würde durchgreifen aber den habt ihr abgewählt ihr doofen Italiener.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Unruhen sind doch kein Kalender der abgerissen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.