Neue IT-„Hochrisikoprojekte“ der Kommission für Europol


Anzuege.de

Die Flagge des Islamischen Staates auf einer DatenvisualisierungSeit Juni sind drei neue Forschungsprojekte gestartet, die Künstliche-Intelligenz-Anwendungen für Polizeibehörden entwickeln. Ein viertes KI-Projekt namens „Insikt“ bringt bereits ein fertiges Produkt zur Überwachung auf den Binnenmarkt.

Die Strategie der EU-Kommission, auf „Künstlicher Intelligenz“ (KI) basierenden Anwendungen mit einem risikobasierten Ansatz zu begegnen, ist angesichts der Unberechenbarkeit und Komplexität dieser Technologie absolut angemessen. KI-Systeme etwa für Gesundheitsvorsorge oder Strafverfolgung sollen vor ihrer Zulassung für den Binnenmarkt einer eingehenden Risikoanalyse unterzogen werden. Diese Sektoren werden von der Kommission….

Quelle: uncut-news.ch vom 26.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.