Corona-Hilfen: Bartsch mahnt schnellere Auszahlung an

Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, im Juni 2020 bei einer Rede im Bundestag (dpa / Christoph Soeder)
Dietmar Bartsch ist Co-Vorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag (dpa / Christoph Soeder)

Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Bartsch, mahnt zu größerer Eile bei der Auszahlung der sogenannten November-Hilfen.

Er sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, bisher sei kein Euro geflossen, obwohl der November fast vorbei sei. Es habe einen Monat gedauert, bis das Wirtschaftsministerium ein Online-Formular entwickelt habe. Die Betriebe brauchten aber in der Coronakrise Planungssicherheit, so dass die Bundesregierung Regelungen bis zum Frühjahr vorlegen müsse.

Bartsch betonte außerdem, dass Überkompensierungen angepasst werden sollten. So hätten BMW und andere Dax-Unternehmen indirekte Staatshilfen mitgenommen und gleichzeitig ihren Aktionären Dividenden ausgeschüttet. Dieses Geld sollte die Bundesregierung zurückfordern, meinte der Linken-Politiker.

Quelle: Deutschlandfunk vom 30.11.2020

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Corona-Hilfen: Bartsch mahnt schnellere Auszahlung an

  1. gerhard sagt:

    Heute im ZDF-MoMa… ein Mitarbeiter des Institut der deutschen Wirtschaft Köln:
    Man sollte lieber wirtschaftliche Anreize schaffen statt Steuererhöhungen und noch mehr Schulden zu machen(400 Mrd.!!!) …normal finanziert die Wirtschaft den Staat und nicht der Staat die Wirtschaft. Wie will man diesen Schuldenberg mal abtragen ?
    Wahre Worte …aber nützen nichts… weil wir nur von ,,Fach inkompetenten“ Leuten regiert werden.

    • gerhard sagt:

      Und Hayali jubelte dem sehenden u. hörenden Gebührenzahler noch unter die Weste… die Grüne Baerbock habe eine Rede gehalten …Ambitionen aufs Kanzleramt(?) … ich dachte mein Schwein pfeift.

  2. Ulrike sagt:

    Die Hayali leidet anscheinend unter Wahnvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.