Die Wahrheit kommt ans Licht: Deutsches Reich als Staat existiert: Die Erklärung von Großadmiral Karl Dönitz` zur Gefangennahme 

Großadmiral Karl Dönitz

Besatzungsrecht-Amazon

Am 08.05.1945 hat die deutsche Wehrmacht nach Rücksprache mit dem amtierenden Regierungschef Großadmiral Dönitz in Berlin-Karlshorst kapituliert. Am 23. Mai 1945 wurde die letzte deutsche Staats-Regierung unter Großadmiral Dönitz, durch die für die Justiz der Besatzungsmächte zuständige Alliierte Besatzungsmacht Großbritannien verhaftet und inhaftiert. Am 07. Juli gab Großadmiral Dönitz eine Erklärung in der britischen Gefangenschaft ab.

Nachfolgend veröffentlichen wir den Originalwortlaut dieses wichtigen Dokuments:

   „Der Kommandant des Lagers, in dem ich mich als Kriegsgefangener befinde, verlas am 7. Juli eine aus drei Paragraphen bestehende Anordnung, die in § 2 u.a. die Feststellung enthielt, der Deutsche Staat  habe aufgehört zu bestehen. Der Satz wurde nachträglich auf meine Einwendungen nachträglich dahin gehend, daß es  heißen sollte, die Deutsche Regierung habe aufgehört zu bestehen. Um Missverständnissen über meinen Standpunkt vorzubeugen, treffe ich folgende Klarstellung:

Screenshot (395)

  1. Die Kapitulation ist von meinem Beauftragten auf Grund einer schriftlichen Vollmacht abgeschlossen worden, die ich als Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches und damit oberster Befehlshaber der Wehrmacht zugestellt habe und die in dieser Form von den bevollmächtigten Vertretern der Alliierten Streitkräfte verlangt war und anerkannt wurde. Die Alliierten haben mich dadurch selbst als Staatsoberhaupt des Deutschen Reiches anerkannt.

2. Durch die mit meiner Vollmacht am 9. Mai 1945 abgeschlossene bedingungslose Kapitulation der drei deutschen Wehrmachtsteile hat weder das Deutsche Reich aufgehört zu bestehen, noch ist dadurch mein Amt als Staatsoberhaupt beendet worden. Auch die von mir berufene geschäftsführende Regierung ist im Amt geblieben; mit ihr hat die Alliierte Überwachungskommission in Flensburg im Geschäftsverkehr gestanden.

Der Internationale Strafgerichtshof-Werbung

 Direktbestellen klick aufs Bild

3. Die im Anschluß an die Kapitulation erfolgte vollständige Besetzung des Deutschen Reichsgebietes hat an dieser Rechtslage nichts geändert. Sie hat nur mich und meine Regierung tatsächlich behindert, in Deutschland Regierungshandlungen zu Vollziehen.

4. Ebenso wenig konnte meine und meiner Regierung Gefangennahme auf die dargelegte Rechtslage Einfluß haben. Sie hatte nur zur Folge, daß jede tatsächliche Amtstätigkeit für mich und meine Regierung aufhörte.

5. Mit dieser Auffassung über die Rechtsfolgen der erwähnten militärischen Vorgänge befinde ich mich in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Grundsätzen des Völkerrechts.“

Großadmiral Dönitz, Bad Mondorf, Juli 1945

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 30.06.2016


Feuer & Glas

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Wahrheit kommt ans Licht: Deutsches Reich als Staat existiert: Die Erklärung von Großadmiral Karl Dönitz` zur Gefangennahme 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.