Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca und seine Nebenwirkungen

„Eine Dosis (0,5 ml) enthält:

💀Schimpansen-Adenovirus, der das SARS-CoV-2-Spike-Glykoprotein (ChAdOx1-S)* kodiert, nicht weniger als 2,5 x 108 infektiöse Einheiten (IE)

💀*Hergestellt in genetisch veränderten, humanen embryonalen Nieren 293-Zellen (HEK, human embryonic kidney) und durch rekombinante DNA-Technologie.
Dieses Produkt enthält genetisch veränderte Organismen (GVOs).“

Ganze Studie zum downloaden auf Telegram

👉 COVID-19 Studie download

(http://t.me/buergerinformative/21283)🔺

Obwohl in der 11 seitigen Studie bereits die schweren Nebenwirkungen bekannt sind, wird dieses „Produkt“, zur Veränderung der menschlichen DNA, welche auch irreversibel ist, zugelassen. Außerdem sind 3 % Menschen mit Nebenwirkungen bei einer Impfung zu hoch.

Wem jetzt nicht bald klar wird, dass es sich hier um eine geplante Bevölkerungsreduktion handelt, im Sinne eines satanischen Psychopathen-Systems, dem ist nur mehr eine schmerzfreie Reinkarnation zu wünschen !

t.me/buergerinformative/21281

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 28.02.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca und seine Nebenwirkungen

  1. Ulrike sagt:

    Die Leute werden wach und lehnen diesen Dreck ab.
    Eine Schande was die da alles reinmischen. Solle die Pharmaindustrie doch drauf sitzen bleiben.

    Und die Queen wirbt auch noch für impfen. Man fasst es nicht.

  2. birgit sagt:

    Man sollte immer das Positiv der Sache sehen ! In dem Fall, Dummheit rottet sich selbst aus !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.