Finanzministerium: Mittel für Projekte gegen Rechtsextremismus blockiert

Ein Plakat „#say their names“ wird auf der Kundgebung zum Gedenken an den rassistischen Anschlag im Februar 2020 in Hanau hochgehalten. (picture alliance/dpa/Andreas Arnold)
Der rechtsextreme Anschlag von Hanau war einer der Anlässe für den Kabinettsausschuss, Projekte gegen Rassismus ins Leben zu rufen. (picture alliance/dpa/Andreas Arnold)

Das Bundesfinanzministerium verweigert nach einem Bericht der Deutschen Presseagentur Mittel für Projekte gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Es handle sich um insgesamt 150 Millionen Euro, die für verschiedene Ministerien vorgesehen waren und nun zurückgehalten würden. Aus welchen Gründen, ist dem Bericht zufolge unbekannt.

Einige Ministerien befürchteten, dass bereits geplante Projekte wegen der ungesicherten Finanzierung scheitern könnten. Die Bundesregierung hatte nach den Anschlägen von Halle und Hanau angekündigt, den Kampf gegen Rechts mit konkreten Projekten zu unterstützen.

Das Bundesfinanzministerium teilte der Deutschen Presse-Agentur mit, dass es zeitnah einen Vorschlag für die Verteilung der 150 Millionen Euro machen werde.

Quelle: Deutschlandfunk vom 28.02.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Finanzministerium: Mittel für Projekte gegen Rechtsextremismus blockiert

  1. Ulrike sagt:

    Für 150 Millionen Projekte. Für welche wäre mal interessant. Da schmeissen die Nieten mal wieder unser Geld zum Fenster raus.

    Wegen Halle wurden Gedenkgottesdienste und alles mögliche gemacht.
    Wo waren die Herrschaften als Deutsche auf dem Breitscheitplatz getötet wurden =????

  2. Pingback: Dies & Das vom 2st März 2021 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.