Donnerschlag im spanischen Fußball

Razzia beim FC BARCELONA. Die gesamte Clubspitze wurde verhaftet, inklusive Ex-Präsident BARTOMEU. Es geht um Korruption und mafiöse Geschäftspraktiken. Der Präsident soll zum Beispiel eine TROLLFIRMA dafür bezahlt haben, dass sie unliebsame Spieler mit Dreck bewirft. Selbst Spieler der eigenen Mannschaft wie LIONEL MESSI gehörten dazu. Der angeschlagene FC BARCELONA versinkt mit „Barca-Gate“ nun wohl endgültig.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 01.03.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Donnerschlag im spanischen Fußball

  1. gerhard sagt:

    Das ist wohl die HIOBSBOTSCHAFT …. würde den FIFA -Leuten auch gut stehen

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wer weiß was für Folgen das haben wird. Aber auf jeden Fall für die Fans keine guten. Ist der Club nicht mit hunderten Millionen oder sogar Milliarden verschuldet? Der gehört doch einer Baufirma, wer weiß wo das Kuckucksei versteckt ist?

  3. Ulrike sagt:

    Wie überall gehts nur ums Geld. Das ist bei anderen Clubs nicht anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.