Thüringen: Deep State gängelt Freie Bürger an Demo-Bildung

Polizei-Einsatz: Das Bild ist ein Symbol-Bild.

Polizei-Einsatz: Das Bild ist ein Symbol-Bild.

Foto: Peter Michaelis

 Polizeieinsatz verhindert unangemeldete Demo in Leinefelde

LEINEFELDE.  Die Polizei ist am Montagnachmittag am Zentralen Platz präsent, um Gruppenbildungen zu verhindern.

Da in den sozialen Netzwerken für Montagnachmittag, 17 Uhr, auf den Zentralen Platz in Leinefelde zu einer Kundgebung beziehungsweise einem Spaziergang eingeladen wurde, waren dort zahlreiche Polizisten zu sehen. Weil keine Demonstration beim Ordnungsamt anmeldet war, wollte man reagieren, bevor sich Menschen versammeln, was gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen würde, hieß es von der Polizei.

Es würde sich auch nicht um eine Spontanversammlung handeln, denn es wurde ja dazu im Vorfeld eingeladen. So versuchten die 25 Einsatzkräfte vor Ort, Gruppenbildungen zu vermeiden, klärten die Menschen auf. „Niemand hat etwas gegen eine Demonstration. Dann muss sie aber auch angemeldet sein“, erklärt eine Sprecherin der Polizei.

Quelle: Thüringer Allgemeine vom 19.04.2021 (Überschrift geändert Redaktion staseve)

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Thüringen: Deep State gängelt Freie Bürger an Demo-Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.