Nach Flutkatastrophe: Großteil der Weinernte im Ahrtal gefährdet

Ahrweiler: Freiwillige Helfer sind auf einem Weingut damit beschäftigt, die durch die Flut mit Schlamm bedeckten Flaschen zu reinigen.  (dpa/ Thomas Frey)
Nach dem Unwetter ist die Weinernte im Ahrtal gefährdet. (dpa/ Thomas Frey)

Im rheinland-pfälzischen Ahrtal ist nach der Flutkatastrophe ein Großteil der Weinernte in Gefahr.

Der Vorsitzende des Vereins Ahrwein, Kriechel, sagte im Deutschlandfunk (Audio-Link), von den insgesamt etwa 50 Weinbetrieben seien nur vier nicht betroffen. Viele Winzer hätten dagegen alles verloren. Manche wollten oder könnten nicht weitermachen. Zugleich gebe es eine große Hilfsbereitschaft, auch von Kollegen aus anderen Weinanbaugebieten in Deutschland.

Unterdessen kommen die Wiederaufbauarbeiten der Infrastruktur in der Region weiter voran. Morgen soll in der besonders stark von der Flut betroffenen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler eine erste Behelfsbrücke des Technischen Hilfswerks eröffnet werden. Bei den verheerenden Unwettern Mitte des Monats waren im Ahrtal mehr als 60 Brücken zerstört worden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 30.07.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nach Flutkatastrophe: Großteil der Weinernte im Ahrtal gefährdet

  1. gerhard sagt:

    Großteil der Weinernte im Ahrtal gefährdet … im Tal selbst alle Rebstöcke vernichtet… aber in den höheren Lagen sieht es nicht so dramatisch aus. Gefährdung der Lese …man wird kaum Erntehelfer finden…wenn sie denn reingelassen werden …denn bis dahin steht der nächste Lockdown …und der bringt die Ernte zu Fall. Stellt euch blödsinnige Politiker vor …die gegen Hilfe von Querdenkern/AfD-Mitgliedern u.a. sind …der Wein könnte politisch vergiftet werden…Winzer müssten dann noch Strafe zahlen wenn ,,Fremde zu Hilfe“eilen …es ist höchste Zeit derPolitik ein paar schallende Ohrfeigen zu verpassen.

  2. Ulrike sagt:

    Mit was werden die dann Wein machen wenn alle Anlagen davongeschwommen sind ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.