15-Jährige am Heimstettener See vergewaltigt – Täter auf der Flucht

 

Die Münchner Polizei fahndet nach einem Mann, der am Donnerstag am Heimstettener See eine Schülerin vergewaltigt haben soll. Die 15-Jährige, die am See den erfolgreichen Schulabschluss gefeiert hatte, litt laut Polizei zuletzt unter starken Erinnerungslücken, weil der mutmaßliche Täter ihr eine unbekannte Substanz verabreicht hatte.Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte die Schülerin aus dem nördlichen Landkreis München am Donnerstagnachmittag mit 150 weiteren Personen am Heimstettener See den Schulabschluss gefeiert.

Bei der Party lernte sie einen unbekannten jungen Mann kennen. In den späteren Abendstunden entfernten sich die beiden etwas von der Feierörtlichkeit, um sich in Ruhe unterhalten zu können. Dort soll der Mann das Mädchen gegen seinen Willen unter der Anwendung von Schlägen in ein Gebüsch gezerrt haben. „Um sie gefügig zu machen, verabreichte er ihr noch eine unbekannte Substanz, die sie schnupfen musste. Anschließend vergewaltigte er sie“, teilte die Polizei mit. Der Täter konnte den Angaben zufolge unerkannt flüchten. Die 15-Jährige vertraute sich einer Freundin an, die die Polizei verständigte. „Aufgrund ihres Schockzustandes und wegen des Einflusses der verabreichten Substanz litt die 15-Jährige unter starken Erinnerungslücken“, hieß es.

Der Täter wird als ein zirka 25 Jahre alter Mann „südländischen Typs“ beschrieben, der gebrochenes Deutsch gesprochen haben soll. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, und bittet insbesondere um Hinweise zur Person des Täters.

Quelle!:

Quelle: zaronews.world vom 31.07.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu 15-Jährige am Heimstettener See vergewaltigt – Täter auf der Flucht

  1. Ulrike sagt:

    Die doofen Mädels kapieren es einfach nicht sich mit so einem Typen einzulassen.
    Daher kein Mitleid von mir.

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    …Der Täter wird als ein zirka 25 Jahre alter Mann „südländischen Typs“ beschrieben, der gebrochenes Deutsch gesprochen haben soll. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, und bittet insbesondere um Hinweise zur Person des Täters…

    Ein traumatisierter, unter psychischen Störungen leidender Migrant mehr…
    Der wird höchst wahrscheinlich, falls man ihn findet, mit einer strikten Ermahnung wieder laufen gelassen.
    Traumatisierte Migranten dürfen gerne ihre Taten – natürlich ständig unter polizeilicher Beobachtung stehend – ein oder zwei Mal wiederholen, bis man sie dann für ein paar Jahre in eine psychiatrische Einrichtung einweist, wo man ihnen beibringt, dass Vergewaltigungen, zumal von Minderjährigen, hier verboten sind. Danach gelten sie (aber auch deutsche Täter !) als geheilt und dürfen zeigen, ob sie aus der Inkarzeration irgend etwas gelernt haben.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Fangen diese DrecksXXXte, sein Medikament Ihm geben und auf einen Hochhaus Ihm klar machen dass Er fliegen kann!

  4. birgit sagt:

    Weshalb gehen diese dummen Puten immer wieder mit diesen schwanzgesteuerten Monstern mit ? Ich kann das einfach nicht begreifen !

  5. Annette sagt:

    Gut, daß Georg Thiel die volle Härte des Gesetzes widerfahgren ist !

    Bravo !

    5 Monate Knast, weiße Folter zur Willensbrechung.
    Meine Verachtung für die fehlende Breitschaft die Täter zu suchen oder gar NICHT zu inhaftieren wie an anderer Stelle!

  6. ottogeorg LUDWIG sagt:

    Politiker der BRD-Regierung dulden Migrationsvergewaltigungen, quälerisch, tierisch, zerstörerisch an Dt. Frauen, Mädchen, Kindern – was bei der Etablierten BRD- Politik zählt, sind Flutungen aller u. jedem, paßlos, herkunftsverweigernd, bildungsfern,
    als die priviligierte Zukunft der BRD als künftiges Kalifat !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.