Die sichtbare freiwillige satanische Versklavung


Vor 100 Jahren im Zuge des Märchens von der ‚Spanischen Grippe‘ das genau gleiche Spiel wie heute.

Menschen zeigen öffentlich:

🔸 Ich lasse mich freiwillig versklaven

🔸 Ich begebe mich in die Fänge Satans

🔸 Ich bin unfähig für einfachste Gedankengänge

🔸 Ich habe NULL Rückgrat und Ehre

🔸 Ich verweigere jegliche Eigenverantwortung

🔸 Ich bin unfähig für Souveränität

🔸 Ich bin ein Lemming, ein Erfüllungsbüttel, eine leicht steuerbare Marionette

🔸 Ich bin NICHT REIF für den Übergang in eine selbstbestimmte Neue Welt

Quelle: (Denkanstöße) Menschenreise in die Neue Welt auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 16.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die sichtbare freiwillige satanische Versklavung

  1. Ulrike sagt:

    Es wiederholt sich eben alles. Die dumme Menschheit lässt alles mit sich machen. Leider.

  2. Rosemarie Pauly sagt:

    …Vor 100 Jahren im Zuge des Märchens von der ‚Spanischen Grippe‘ das genau gleiche Spiel wie heute…

    Die Spanische Grippe war eine Influenza-Pandemie, die durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus (Subtyp A/H1N1) verursacht wurde und sich zwischen 1918 – gegen Ende des Ersten Weltkriegs – und 1920 in drei Wellen verbreitete und bei einer Weltbevölkerung von etwa 1,8 Milliarden laut WHO zwischen 20 Millionen und 50 Millionen Menschenleben forderte,[1] Schätzungen reichen bis zu 100 Millionen.[2] Damit starben an der Spanischen Grippe mehr Menschen als im Ersten Weltkrieg (17 Millionen). Insgesamt sollen etwa 500 Millionen Menschen infiziert worden sein,[3] was eine Letalität von 5 bis 10 Prozent ergibt, die damit deutlich höher lag als bei Erkrankungen durch andere Influenza-Erreger.[4] WIKIPEDIA

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf den Fotos jeden eine Maske zu verpassen ist überhaupt kein Problem. DIE Guten haben doch die ganzen Filme aus dem 1.und zweiten WK bearbeitet-von Schwarz-Weiß auf Farbe gefälscht.
    Auf Fotos haben die guten Befreier jedem deutschen Soldaten eine Zigarette zwischen die Lippen gefälscht. Damit der Killereffekt entsteht!

  4. Die in den Familien und in der Gesellschaft als „normal“ deklarierte Gehorsamsbereitschaft ist der wesentliche Mechanismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.