Was ist mit den Spendengeldern der Aktion Lichtblicke für das Ahrtal passiert?



@xavier_naidoo ♾ ❤️ OneLove ❤️

Habt ihr euch mal gefragt, wo die Millionen für Armin Laschets Wahlkampf herkommen? Jeder kennt Aktion Lichtblicke und einige haben dort auch schon gespendet. Aktuell sammeln sie Geld für Flutopfer. 6,6 Millionen Euro wurden bislang gespendet. Nicht ein Cent landete bei den Opfern. Nun die Schirmherrin von Aktion Lichtblicke heißt Susanne Laschet und ist zufällig die Ehefrau vom lieben Armin. Noch Fragen?
https://t.me/wahrheitgerechtigkeit

Quelle: Nichts Neues unter der Sonne.. ( 923 PNohneFragen = Ban ̈ ) auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu Was ist mit den Spendengeldern der Aktion Lichtblicke für das Ahrtal passiert?

  1. Ulrike sagt:

    Wenn das stimmt ist das eine ganz grosse Schweinerei. Ich glaube auch dass sich einige das Geld in die Tasche gesteckt haben weil im Ahrtal kam nichts an…..

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Ich habe einen Tag nach der Katastrophe Beispiele darüber geschrieben, was damals in Sachsen mit den Spendengeldern nach dem Hochwasser passiert ist und was im Ahrtal geschehen wird. Es ist geschehen! In Wuppertal der Hochwassergeschädigten Stadt wurde am Sonnabend noch schnell eine Weltkriegsbombe gefunden (werden musste) einige Stadtviertel wurden sofort gesperrt und hatten plötzlich keine Wahllokale mehr. Der dumm deitsch Depp begreift es nicht. Der sagt wie wenn der Bäcker Urlaub hat: macht nichts, dann gehe ich eben zum nächsten. Wuppertal ist so vom Hochwasser geschädigt und die Anwohner, die nun ohne Wohnung und Hilfe sind so in Wut, der Wandercircus BRiD konnte sich dort eine Wahl, die sowieso keine ist, nicht einmal als solche leisten!

  3. Baufutzi sagt:

    Der Deutsche brauch Immerfort Prügel,bis er begreift. Traurig,aber wahr.

  4. birgit sagt:

    So wie es aussieht, handelt es sich um Unterschlagung oder besser ausgedrückt um Raub !

  5. Rosemarie Pauly sagt:

    Heute früh wurde im Lokalradio aufgerufen, irgendwobei mitzumachen. Ein Euro von den Geldern würde für Aktion Lichtblicke gespendet…
    Ich werde mir das verkneifen. Wofür ich mein Geld spende, bestimme immer noch ich.

  6. Ulrike sagt:

    Tja wenn die Alte von Latsche das Geld für seinen Wahlkampf verwendet hat braucht sie nun wieder frisches Geld……

  7. birgit sagt:

    Wahlbeteiligung von 76,6 Prozent bei Bundestagswahl 2021!

    Nun wissen wir, wieviele Deutsche durch den Idiotentest gefallen sind !

    Spendet weiter !!!!!!!!!

  8. kairo sagt:

    Die Behauptung wäre zu belegen. „Schirmherren“ oder auch -herrinnen pflegen überhaupt nicht in die Geschäfte der Organisation einzugreifen, mit der sie verbunden sind; es sind reine Grüßaugusts, die ihren Namen für eine Sache hergeben, die sie für unterstüzungswürdig halten. Und dann wäre da noch das Finanzamt.

    • birgit sagt:

      Na irgendwo muß die „Kohle“ ja hin sein ! Bei den Flutopfern kam jedenfalls nichts an, nach deren Aussage.
      Schon eigenartig ! Meenste nisch och ?

      • birgit sagt:

        Finanzamt ?
        Quatsch !!! Spenden sind nicht steuerpflichtig, deshalb sind se nu mal weg !

        • kairo sagt:

          Ja, aber die Finanzämter für Körperschaften schauen sehr genau hin, ob die Einnahmen von Vereinen oder Stiftungen auch satzungsgemäß verwendet worden sind.

          • Kleiner Grauer sagt:

            Nu mei gutsder, mei gleenes gnebbel, das hätte ja nich komme müsse! Gefällld derr di Mittelschicht nich? Wie war das mit dem Kinderhilfe Verein und Vorstand? Alles fuhr Porsche und klaute sich 230 000 Euro im Jahr!
            Was hat der Umwelthilfe Verein mit dem DrecksXXXk von Resch an Millionen geraubt? Wie kommt diese DrecXXXs RaXXe dazu Konzerne zu verklagen?
            ## Jürgen Resch und Sascha Müller-Kraenner leiten seit 1. Januar 2015 gemeinsam die Geschäfte der Deutschen Umwelthilfe e.V. Jürgen Resch ist seit 1988 Bundesgeschäftsführer der DUH, Sascha Müller-Kraenner seit 2015. Zusammen tragen sie die rechtliche, organisatorische und finanzielle Verantwortung für die Deutsche Umwelthilfe e.V.##

    • Kleiner Grauer sagt:

      Kommt darauf an wie herum man den Schirm hält. Zum Fasching in Köln und Mainz wird der Schirm verkehrt herum gehalten, wegen der Süßigkeiten die man damit auffangen kann! Warum sollen wir Dir lieben @ Kairo glauben? Wo doch die Tatsachen mit Korruption und weiter Schand und Betrüger Taten die Schlagzeilen sind?

      • kairo sagt:

        Ihr sollt mir gar nichts glauben, sondern eure Behauptungen belegen.

        • Kleiner Grauer sagt:

          Och nu weene nich… biste Richter? Das mer was beweeesen missn? Gibt’s e Agdnzeechene? Wo mer Dir immer alles gegloobt hamm, kimmste nu un mer solln Dir nicht mehr globm. Fraach doch dn Sachsensumpf wo de Goohle hin iss? Un wer die zwee mindrejährschn Mädels in Leiptsch im Bordelle gevoochlt hat?
          Oder dem Gäsemer wie seine Olle zu dem Schesselon im Landdaaach gegomm iss? Oder wer von der Bullezeii in Leiptsch de deiern Fahrräder ausm Laacher verschobm hat?

        • Kleiner Grauer sagt:

          Och nu weene nich… biste Richter? Das mer was beweeesen missn? Gibt’s e Agdnzeechene? Wo mer Dir immer alles gegloobt hamm, kimmste nu un mer solln Dir nicht mehr globm. Fraach doch dn Sachsensumpf wo de Goohle hin iss? Un wer die zwee mindrejährschn Mädels in Leiptsch im Bordelle gevoochlt hat?
          Oder dem Gäsemer wie seine Olle zu dem Schesselon im Landdaaach gegomm iss? Oder wer von der Bullezeii in Leiptsch de deiern Fahrräder ausm Laacher verschobm hat? Oooder das mit de Masgne in Beiiiern. In girrze
          hatt de Olle vom Seeder seschtsch Millionen nach dr Finanz Bude offn Gondo!
          Reischts nu? Ich will nen Gaffe schleerfen un Guchn gnabbern!

  9. gerhard sagt:

    Wenn im TV Bettelshows laufen …kann ich nur mit dem Kopf schütteln …über die Blödheit der Spender. Nach so vielen Jahren Bunte Republik müßte doch jeder Bürger geschnallt haben…das bei den Hilfebedürgtigen kaum was ankommt …ob in D oder sonst wo in der Welt (die aufgeblähten Verwaltungsapparate fressen doch das meiste). Es gibt in D eine Hand voll Leute die privat sammeln und dass Geld an Ort u. Stelle abliefern …das sollen Leute sein die untereinander kennen. Ich würde einem Fremden keinen cent anvertrauen.

  10. Ulrike sagt:

    Genauso mache ich es auch und spende vor Ort wo ich die Leute kenne. Rotes Kreuz oder die anderen Absahner kriegen von mir keinen Cent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.