Will Kretschmer die sächsischen Schulkinder vergiften?

Michael Kretschmer (Bild: shutterstock.com/ Von Matthias Wehnert)
Michael Kretschmer (Bild: shutterstock.com/ Von Matthias Wehnert)
 

Dresden – Die Staatsregierung bietet an Sachsens Schulen freiwillige Impfangebote an. Rund 14.000 Impfwillige hätten sich laut Kultusministerium vorab gemeldet. Eine Nachfrage des AfD-Abgeordneten Frank Peschel enthüllte nun, dass es keine Wahlfreiheit beim Impfstoff gibt. Es wird ausschließlich der Impfstoff von Moderna verimpft.

Dazu gibt es bereits eine Stellungnahme von Frank Peschel, AfD:

„Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland haben den Moderna-Impfstoff gerade für Personen unter 30 bzw. unter 18 Jahren aus dem Verkehr gezogen. Island hat ihn indes schon gänzlich ausgesetzt.

Hintergrund sind neue Studien aus Israel und Skandinavien („Nordic Study“). Sie legen den Schluss nahe, dass nach der Impfung ein erhöhtes Risiko für Herzmuskelentzündungen besteht, das bisher unterschätzt wurde.

Daher ist die alternativlose Verwendung dieses Impfstoffes an Sachsens Schulen für mich untragbar. Die Staatsregierung setzt unsere Kinder offenbar wissentlich einem hohen Risiko aus.

In ihrer Empfehlung für den sicheren Einsatz der beiden mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna bei Kindern ab zwölf Jahren beruft sich die STIKO u.a. auf Daten aus den USA. Dort wurden bereits Millionen Kinder geimpft. Man muss dazu aber wissen, dass in den USA nur Biontech für diese Altersgruppe zugelassen ist und Moderna seltener zum Einsatz kommt. Bei der Impfkampagne an sächsischen Schulen hat man sich trotzdem aus unverständlichen Gründen auf Moderna konzentriert.

Die Staatsregierung muss sich ihrer Verantwortung gegenüber unseren Schulkindern bewusst sein und sollte eine Wahlmöglichkeit von Impfstoffen sicherstellen. Zur Auswahl dürfen allerdings nur unbedenkliche Impfstoffe stehen.“

Naja, es gäbe allerdings auch die Alternative, die Kinder gar nicht zu impfen, oder sind in diesen Altersgruppen schwerwiegende Erkrankungen bekannt?

Quelle: journalistenwatch.com vom 18.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Will Kretschmer die sächsischen Schulkinder vergiften?

  1. birgit sagt:

    So wie es aussieht, geht es um Bevölkerungsreduktion. Das Ziel wird durch Tod oder Unfruchtbarkeit erreicht.

    Dabei ist die Sache doch ganz einfach ! Die zugewanderten Sozialparasiten hecken wie die Ratten. Ab dem 3. Balg gibt es kein Kindergeld mehr ! Sollt mal sehen wie schnell die Überproduktion dieser Plagen eingestellt wird.

    Die Biodeutschen sind von dieser Maßnahme nicht betroffen, denn diese Schicht leistet sich keine Großfamilie. Geht gar nicht, die müssen arbeiten um sich über Wasser zu halten, haben keine Zeit für Nachwuchs.

    Es wird Zeit das Kretschmer geht, denn als Landesvater kann man ihn wahrlich nicht bezeichnen.

    • Kleiner Grauer sagt:

      #Ab dem 3. Balg gibt es kein Kindergeld mehr !#
      Wer von Denen keine Arbeit hat bekommt überhaupt nichts und fliegt raus!
      „Uns“ die wir ein Sozialsystem und eingezahlt haben, schreiben die vermutlichen Verbrecher vom Jc, bei einer gesetzlich verbotenen Sperre, an: Sie sind nicht mehr Krankenkassenversichert und müssen selbst einzahlen!
      Dafür gibt es nur eine Reaktion XXXX!

  2. Annette sagt:

    Angenommen, „nehm wir mal an, Deutschland lähege westlich vom Rhein…
    soweit Väterchen Franz, aber nehm‘ wir mal an, est stellt sich in ein paar Jahren heraus, daß tatsächlich ein Ausdünnungseffekt bewiesen wurde, was geschieht dann? Werden die damals werbenden Politiker gelyncht?
    Es sind ja nicht alle Menschen so friedlich wie von fragwürdigen Konstrukten gewünscht wird; leicht zu lenken, auszubeuten und bei Widerstand auf die Fresse usw. …

    Wo ist die Grenze bei Politikern, an der sie nicht mehr dem Diktat von Weltverbesserern folgen werden?

    Zu kompliziert?

    Etwas einfacher? Handelt Kretschmer im Auftrag oder nicht?

  3. Rosemarie Pauly sagt:

    … Man muss dazu aber wissen, dass in den USA nur Biontech für diese Altersgruppe zugelassen ist und Moderna seltener zum Einsatz kommt. Bei der Impfkampagne an sächsischen Schulen hat man sich trotzdem aus unverständlichen Gründen auf Moderna konzentriert…

    DAZU MUSS MAN ABER AUCH WISSEN, DASS DEUTSCHLAND JA STETS MIT GUTEM BEISPIEL VORANGEHEN SOLL.
    Möglicherweise war damit auch das Sterben gemeint…

  4. Kleiner Grauer sagt:

    ##Rund 14.000 Impfwillige##

    14- Quersumme -5- steht doch da dass der mit einer Lüge beginnt!

    DIE sind alle Schimäre Rattennachzucht! Da kommt kein Kuschelkaninchen in der Nachzucht raus! Ein Joch zieht immer das nächste mit sich!
    Das polit Pack begehrt schwerste Körper und Menschenrechtsverletzung! Die Ausgeburt des SaXXXans ist nicht für unsere Gesundheit zuständig! Die Eltern sind es für Ihre Kinder! Oder sind die Eltern von diesen ViehXXXg schon entmündigt?

  5. Ulrike sagt:

    Diese Rotfuchs ist m.E. eine Niete die leider MP geworden ist. Wer um Himmels Willen hat den gewählt frag ich mich immer.

  6. birgit sagt:

    Hat der Kretschmer seine 2 Söhne auch impfen lassen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.