Unfall Hollywood-Star Alec Baldwin erschießt Kamerafrau bei Dreharbeiten – Neue Details

Hollywood-Star Alex Baldwin (63) soll bei Dreharbeiten zu seinem neuen Kinofilm „Rust“ die 42-jähri.ge Kamerafrau Halyna Hutchins erschossen haben.
Hollywood-Star Alex Baldwin (63) soll bei Dreharbeiten zu seinem neuen Kinofilm „Rust“ die 42-jähri.ge Kamerafrau Halyna Hutchins erschossen haben.
  • Matthias KernstockAUTOR Matthias Kernstock

Hollywood-Star Alex Baldwin (63) soll bei Dreharbeiten zu seinem neuen Kinofilm „Rust“ auf der Bonanza Creek Ranch in Sante Fe die Kamerafrau Halyna Hutchins erschossen haben, wie die Polizei offiziell mitteilte.

Santa Fe – US-Schauspieler und Hollywood-Star Alec Baldwin hat nach Angaben der Polizei von Santa Fe bei einem Filmdreh mit einer Requisitenwaffe geschossen und dabei zwei Menschen getroffen. Die 42-jährige Kamerafrau Halyna Hutchins sei dabei tödlich verletzt worden, hieß es am Donnerstagabend (Ortszeit) in einer Mitteilung der Polizei von Santa Fe (New Mexico). Regisseur Joel Souza (48) sei verletzt worden und werde in einem Krankenhaus behandelt. Die Untersuchung des Vorfalls dauere an.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Donnerstag bei den Dreharbeiten zu dem Western „Rust“ auf der Bonanza Creek Ranch in New Mexico. Die Dreharbeiten sollen gegen 13:50 Uhr eingestellt worden sein. Baldwin ist bei dem Film als Hauptdarsteller und als Produzent an Bord. Regie führt Souza, der zuvor den Cop-Thriller „Crown Vic“ (dt. Titel: „Im Netz der Gewalt“) inszenierte.

Alec Baldwin erschießt Kamerafrau am Filmset: Hutchins kam noch mit Heli ins Krankenhaus

Per Notruf sei die Polizei zu dem Set gerufen worden. Laut Mitteilung der Polizei wurde Hutchins mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen und dort für tot erklärt. Souza wurde mit einem Krankenwagen in ein Hospital in Santa Fe gebracht. Über seinen Zustand wurde zunächst nichts bekannt.

Die Ermittler würden Augenzeugen befragen, hieß es. Unter anderem werde die Waffe untersucht und wie das Geschoss abgegeben wurde. Strafrechtliche Vorwürfe wurden nach Angaben der Polizei bislang nicht erhoben.

Das Sprecherteam von Baldwin reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage. Der Schauspieler hatte am Tag vor dem Vorfall ein Foto von sich in Westernkleidung und mit grauem Bart auf Instagram gestellt.

Alec Baldwin erschießt Kamerafrau in Santa Fe: Darum geht‘s in Film „Rust“

In „Rust“ spielt er den Banditen Harland Rust, auf den ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Zusammen mit seinem 13-jährigen Enkel muss er vor Kopfgeldjägern und Gesetzeshütern flüchten. Zum Cast gehören unter anderem Frances Fisher, Jensen Ackles, Brady Noon und Travis Fimmel.

In seiner langen Karriere übernahm Baldwin Action-Rollen in Filmen wie „Jagd auf Roter Oktober“ oder „Mission: Impossible – Rogue Nation“, war aber auch in Dramen wie „Blue Jasmine“, „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“ oder 2019 in dem Kriminalfilm „Motherless Brooklyn“ zu sehen.

Ein Foto zeigt das Filmset zu „Rust“ von oben, wo Alec Baldwin eine Kamerfrau erschossen hat.
Ein Foto zeigt das Filmset zu „Rust“ von oben, wo Alec Baldwin eine Kamerafrau erschossen hat.

Seit 2012 ist der Schauspieler mit Hilaria Baldwin verheiratet, sie haben sechs Kinder. Aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Kim Basinger hat Baldwin Tochter Ireland.

Quelle: tz.de vom 22.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Unfall Hollywood-Star Alec Baldwin erschießt Kamerafrau bei Dreharbeiten – Neue Details

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Die Regie bei Filmen in den USA besteht nur aus Kiffern, niemals kommt es unter normalen Zuständen zu so einem „Zufall“ Die Kamera Frau hat sich wohl von dem Kiffer nicht poppen lassen? In dieser Industrie wird sich nur nach oben gepoppt, ob Mann oder Frau! Wer sich wehrt ist abgeschrieben. Seht Euch die Skandale der letzten Jahre an-immer ist das SchwarmvögXXXn im Spiel!

  2. gerhard sagt:

    Seit wann wird am Set scharf geschossen ???

  3. Rosemarie Pauly sagt:

    Laut Lokalradio wurde der Regisseur an der Schulter getroffen, ist also nicht lebensgefährlich verletzt.
    Meine Frage: Wieso hat Baldwin überhaupt auf diese beiden gezielt, wenn auch nur mit einer Requisitenwaffe ? Hätte er sich nicht vorher selbst davon überzeugen müssen, dass alles seine Richtigkeit hat und nur Platzpatronen geladen wurden ? Amerikaner sind doch mit Waffen vertraut und mit dem, was sie anrichten können! Außerdem hätte er, so vorhanden, vorher mal seinen Verstand einschalten können.
    Jeder weiß, dass es nicht den Vorschriften entspricht, ohne zwingenden Notfall jemanden anzuvisieren. Auch Schreckschusswaffen darf man nicht auf Menschen richten. Auf kurze Distanz können auch sie Schaden anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.