Wenn die Impfpflicht kommt: Psychologe warnt vor weiterer Eskalation

08. Januar 2022
Wenn die Impfpflicht kommt: Psychologe warnt vor weiterer Eskalation
KULTUR & GESELLSCHAFT

Wien. In Österreich, wo in wenigen Wochen die Corona-Impfpflicht in Kraft treten soll, mehren sich seit kurzem warnende Stimmen, die für diesen Fall vor einer weiteren Eskalation warnen. Der Psychologe Barnabas Strutz erklärte jetzt in der „Kronen“-Zeitung: „Die Menschen stehen unter Druck. Um dem gegenzusteuern ist ein breiter Diskurs mit den Menschen nötig, um ihnen ihre Ängste zu nehmen.“

Strutz weiter: „Wenn die Impfpflicht wirklich kommt, wird es weiter eskalieren. Wenn Menschen unter Druck geraten, gibt es drei Möglichkeiten: Die meisten beugen sich, andere entwickeln Fluchttendenzen, ganz wenige neigen zu Kampf.“ Die Politik müsse deshalb „transparenter kommunizieren, wie wir gemeinsam aus der Pandemie kommen. Man darf Zweifler nicht lächerlich machen, wir müssen nach Corona wieder alle gemeinsam zurechtkommen.“

Auch in Österreich wird schon seit Wochen landesweit gegen die Corona-Politik der Regierung und vor allem gegen die Impfpflicht mobilgemacht. In zahlreichen Gemeinden, auch kleineren, wird praktisch jedes Wochenende demonstriert, und in den größeren Städten der Alpenrepublik gehen regelmäßig Tausende auf die Straße.

Auch die Behörden gehen davon aus, daß die Proteste bis zur Einführung der Impfpflicht zunehmen werden. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 08.01.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Wenn die Impfpflicht kommt: Psychologe warnt vor weiterer Eskalation

  1. Ulrike sagt:

    Das Volk wird sich erheben und sich keine Impfpflicht gefallen lassen. Jagt die Politiker zum Teufel die das fordern.

  2. Annette sagt:

    Heute früh im Hausfrauenradio für Weltnachrichten und Kuchenrezepten:

    Der nichtstaatliche Geschäftsführer für Recht und nichtstaatliche Gesetze Buschmann läßt vom Olymp herab verkünden: Er, seine Erhabenheit, müsse mit Sorge ansehen, wie immer mehr Leute sich öffentlich erdreisten die BEFEHLE der REGIERUNG zu ignorieren und hemmungslos herummeckern. Und ja, pöhse, ganz pöhse Gruppen haben sich da untergemischt. Nein, nicht verkleidete Polizisten oder V-Leute, nein, Terroristen und angehende Terroristen.

    Wir wußten noch gar nicht, daß Al Kaida, Abteilung Schwäbisch Gmünd, übernommen hatte !

    Wie fragwürdig brutal kann eine volksveräppelnde nichtstaatliche, auf Vasallentum geprägte Regierung sein?

    Ich bin sicher, daß Sie das schnell beantworten können.

    Manchmal stolpern die Menschen über die Wahrheit, doch dann stehen sie auf und gehen einfach weiter, als sei nichts gewesen…

  3. Rosemarie+Pauly sagt:

    …Die Menschen stehen unter Druck. Um dem gegenzusteuern ist ein breiter Diskurs mit den Menschen nötig, um ihnen ihre Ängste zu nehmen.“…

    Ängste ? Ich höre wohl nicht richtig ! Ich habe doch keine Angst vor einer Spritze. Bin gegen Pocken geimpft und war auch immer schön Blutspenden.
    Wenn ich da schon gewusst hätte, was ich heute weiß, hätte ich es nicht getan und vielen von den heutigen Menschen so vielleicht ein ewiges Siechtum oder gar den Tod nach der Genspritze erspart.

  4. Annette sagt:

    Humor ist eine prima Hilfe, um den Mangel politischen Fachwissens zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.