Dokument der Landeshauptstadt Dresden aus 1992 spricht von 300.000 Toten in Dresden am 13.02.1945

Dresden -Gedenken an Luftangriffe 1945 – Menschenkette um die Altstadt

In Dresden wird heute der Opfer der Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg vor 79 Jahren gedacht.

Zentrale Aktion ist eine Menschenkette, die symbolisch um die Altstadt geschlossen werden soll. Dazu werden laut dem Veranstalter 20.000 Menschen erwartet. Zudem wurden Proteste gegen die Vereinnahmung des Jahrestages durch Rechtsextreme angekündigt.

Am 13. Februar 1945 begannen die mehrtägigen Luftangriffe der Aliierten auf Dresden. Weite Teile der Innenstadt wurden zerstört. Wissenschaftliche Schätzungen gehen von bis zu 25.000 Todesopfern aus.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.02.2024

Die Realität sieht anders aus. Die Stadtverwaltung Dresden hat am 31.07.1992 zu der Zahl der Toten nachfolgendes geschrieben: 

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 13.02.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tankschiff
Tankschiff
16 Tage zuvor

Das ARD Qualitäts-TV irrt nicht. Constantin Schreiber sprach von 25.000 Toten.

Eine NULL ist vernachlässigt worden.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
16 Tage zuvor

Vorwahl 0371 gab es 1992 schon??? Glaube nicht! Die Zeilen sind viel zu gerade für ehemalige DDR Schreibmaschinen!
Mit einer Million Toten ist zu rechnen! 400 000 haben Ihre Lebensmittel Karten nicht mehr abgehgolt!
Bei der NVA lag ich mit einem zusammen im Zimmer, dessen Eltern haben die Feuer Hölle erlebt! Ich entstelle jedem das Gesicht, der mir etwas von „nicht so schlimm“ erzählen will!!!

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
16 Tage zuvor

Vorwahl 0351 natürlich!

birgit
birgit
16 Tage zuvor

Mit den ganzen Flüchtlingen die sich im Kessel befanden, gehe ich von einer Opferzahl bis zu 1 Mio. aus. 25 000 ist eine glatte Lüge ! Und die NEUnazis halten die Deutschlandlüge mit aller Gewalt aufrecht.
Die scheiß Briten und Amis wollen uns wieder in einen Krieg treiben, so sieht es zumindest aus. Weshalb der letzte Doofi nicht sieht oder sehen kann erschließt sich nicht.
Wie hohl die Jugend in der Birne ist, beweist der Brandanschlag auf den Bauern. Dieses Gelump kann gerne für ihre Ideale in die Feuerhölle gehen, möglichst bald. Wir müssen diesen genetischen Abfall los werden, ansonsten verblöden noch mehr von dieser Sorte.

Ulrike
Ulrike
16 Tage zuvor

Diesen Zahlen kann man nicht glauben. Wird alles beschönigt von Lügenschreibern.

echolot
echolot
16 Tage zuvor

na wenigstens gibt es für die deutschen opfer des krieges auch noch gedenkveranstaltungen.
.
ständig hört man nur das bei den juden sich die politiker eine träne rausdrücken.
dabei haben die zionisten doch den krieg gewonnen und ihr israel bekommen. das ist doch grund zu feiern.

Det
Det
16 Tage zuvor

Wobei die 300 000 schon zu tief angesetzt sein dürfte, denn in jenen Tagen sollen die Strassen in Dresden mit Flüchtlingen aus den Ostgebieten um Breslau vollgestopft gewesen sein.

kairo
kairo
15 Tage zuvor

In dem Brief von 1992 steht ausdrücklich, die Zahl sei nicht bekannt und man müsse genauere Forschungen abwarten. Die Ergebnisse kennt man inzwischen.

Die Zahl von 200.000 und mehr stammt aus dem Hause Himmler, wie auch gesagt wird, und ist daher auf jeden Fall mit größtem Misstrauen zu behandeln. Vieles spricht dafür, dass auf Betreiben von Goebbels an die tatsächlichen Zahlen einfach eine Null angehängt wurde.

birgit
birgit
15 Tage zuvor
Reply to  staseve

Und Palästina wird gerade zum zweiten Dresden ! Flüchtlinge in Lagern bombardieren, ist das die Humanität der Zionisten ?
Winston Churchill hatte sich doch den Feuersturm auf Dresden gewünscht ! Und dieser wurde von Amis und Briten umgesetzt !
Und wie war das gleich ? Winston Churchill, Franklin D. Roosevelt, waren Juden ? Das kann doch gar nicht sein, bei so viel Menschlichkeit !

Ulrike
Ulrike
15 Tage zuvor
Reply to  birgit

Ja und das schlimme ist die ganze Welt schaut zu……..Juden dürfen das anscheinend.

kairo
kairo
15 Tage zuvor
Reply to  staseve

Selbstverständlich war es ein Verbrechen, aber die Zahlen kann man sich offenbar an den Knöpfen abzählen.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
15 Tage zuvor
Reply to  kairo

Brauchst Dich im neuen Reich nicht als Straßenkehrer in Dresden zu bewerben. Den Besen hast Du sicher!