Dänemark: 17-Jährige bestraft, weil sie sich gegen Vergewaltiger wehrte

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Dänemark: 17-Jährige bestraft, weil sie sich gegen Vergewaltiger wehrte

  1. Schmid von Kochel sagt:

    Die Welt ist schon lange nicht mehr in Ordnung. Schmeißt diese Gesindel endlich raus bevor es zu spät ist !

  2. Ulrike sagt:

    Sind die Dänen auch so blöd wie die Deutschen? Darf man sich gegen den Abschaum nicht mal wehren? Solche Justiz gehört verurteilt, nicht das Mädchen.

  3. Claus Peter Gödecke sagt:

    Das kann ja gar nicht sein, dass Notwehr bestraft wird!!
    Wenn die mich kontaktiert, erstatte ich Ihr die 500 Kr. und einen neuen Pfefferspray!

    • Birgit sagt:

      Dies ist eine sinnvolle und gut angelegte Spende, Claus. Aber bloß nichts an die Invasoren spenden, es werden immer mehr, welche hier unsere Sozialsysteme plündern und Straftaten verüben.
      Und in Dänemark haben die „Gerichte“ offenbar die Realität verloren. Seit wann ist es strafbar wenn sich ein Mensch gegen einen Angreifer wehrt ? Mit welchen Mitteln man sich wehrt ist doch nicht relevant, Hauptsache es führt zum Ziel ! Die Perversen hätten wohl Spaß gehabt, wenn die junge Frau vergewaltigt worden wäre ? Einfach nur noch ekelhaft !

  4. Pingback: Dies & Das vom 3. November 2016 | freistaatpreussenblog

  5. Ulrike sagt:

    Heute wurde der Mörder der 19jährigen in Freiburg gefasst. Ein 17 jähriger Afghane der bei einer deutschen Familie gelebt hat.

    Ob jetzt diese Gutmenschen nachdenken ob sie nochmals so einen Kerl aufnehmen?

  6. Birgit sagt:

    Nachdenken, Ulrike ? Von wegen ! Bei Aufnahme eines solchen Scheusals bekommen die doch „staatliche Unterstützung“. Es geht Ihnen ums Geld. Sie sind unfähig darüber nach zu denken, daß dieses Kapital von unseren Steuergelder entnommen wird. Die arbeitende Bevölkerung zahlt für diese Kulturbereicherer. Und wie sehr die bereichern zeigen Morde und sonstige Übergriffe. Ekelhaft, was uns da die Geschäftsführung aufgezwungen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.