Schulz-Nachfolger: Italiener Tajani neuer Präsident des EU-Parlaments

Kandidat Antonio Tajani von der EVP (dpa / picture-alliance / Patrick Seeger)
Kandidat Antonio Tajani von der EVP. (dpa / picture-alliance / Patrick Seeger)

Der frühere EU-Industriekommissar Tajani ist neuer Präsident des Europäischen Parlaments.

Im vierten Wahlgang erhielt der Kandidat der konservativen EVP-Fraktion gestern Abend 351 Stimmen. Damit setzte sich der Italiener gegen seinen Landsmann, den Fraktionschef der Sozialdemokraten, Pittella durch. Tajani ist Mitbegründer der Partei Forza Italia und ein enger Weggefährte des früheren Ministerpräsidenten Berlusconi. Als EU-Parlamentspräsident tritt er die Nachfolge des deutschen SPD-Politikers Schulz an, der in die Bundespolitik wechselt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.01.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schulz-Nachfolger: Italiener Tajani neuer Präsident des EU-Parlaments

  1. Pingback: Schulz-Nachfolger: Italiener Tajani neuer Präsident des EU-Parlaments | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.