Wie gerupfte Hühnchen: Blitzer in Saarbrücken geteert und gefedert

Feder

Pixabay/ doddyblue

In der Nacht zum Dienstag haben in Saarbrücken Unbekannte zwei Blitzer geteert und gefedert, teilt der Saarländische Rundfunk (SR) mit. Die Polizei ermittle derzeit wegen Sachbeschädigung.

Unbekannte bestrichen demnach die Radaranlagen in der Egon-Reinert-Straße und in der Metzer Straße mit Teer und bedeckten sie mit Vogelfedern. Die Blitzer sahen wie gerupfte Hühnchen aus. Sie waren über Stunden unbrauchbar, weil die geschossenen Bilder unscharf waren.

​Manch ein Fahrer in Saarbrücken dürfte sich über den Witz amüsiert haben, doch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes fanden das Ganze wohl eher nicht so lustig. Denn sie mussten die Blitzer schnell wieder saubermachen.

+++Eilmeldung+++ Blitzersäulen geteert und gefedert. Das Auswärtige Amt bereitet Reisewarnung vor.

​Die Messtechnik wurde laut SR jedoch nicht beschädigt, die Radaranlagen funktionieren weiter. Trotzdem ist nach Informationen der „Welt“ ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Beschädigung verkehrstechnischer Einrichtungen. In unmittelbarer Nähe des Tatorts sollen die Ermittler einen Eimer mit Farbpinseln gefunden und ihn konfisziert haben.

Bild auf Twitter anzeigenBild auf Twitter anzeigenBild auf Twitter anzeigen

Zwei in geteert und gefedert! Ordnungsamt beim Reinigen in der Egon-Reinert-Straße@BILD_News @BILD

 

​Die Chance, die Vandalen zu finden, ist wohl nicht groß, weil es nach „Bild“-Informationen keine Videoüberwachung der Blitzanlagen gibt.

Teeren und Federn ist eine Methode der Strafe, die seit der Antike bekannt ist. Vermeintliche oder tatsächliche Verbrecher wurden mit Teer überstrichen, mit Federn beworfen und danach meist ausgesetzt. Das Teeren und Federn macht den Verurteilten bildlich vogelfrei.

Quelle: Sputnik vom 29.03.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Wie gerupfte Hühnchen: Blitzer in Saarbrücken geteert und gefedert

  1. Pingback: Wie gerupfte Hühnchen: Blitzer in Saarbrücken geteert und gefedert | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    In unserem Land gehören ganz andere geteert und gefedert.

  3. Pingback: Dies & Das vom 30. März 2017 | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.