EU – Schäuble: Harte Austrittsverhandlungen mit den Briten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf einer Pressekonferenz beim Treffen der G20-Finanzminister in Baden-Baden. (picture alliance / Franziska Kraufmann/dpa)
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, CDU (picture alliance / Franziska Kraufmann/dpa)

 

Bundesfinanzminister Schäuble plädiert für eine harte Haltung bei den EU-Austrittsverhandlungen mit Großbritannien.

Es gebe keine Rechte ohne Pflichten, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Briten hätten zwar ihren großen Finanzplatz in London. Den Zugang zum EU-Markt würden sie aber nicht wie gewohnt behalten, wenn sie nicht auch die Regeln des europäischen Raumes akzeptierten, betonte der CDU-Politiker. Es gehe aber nicht darum, die Briten zu bestrafen. Der Brexit werde sowieso wehtun, den Briten ebenso wie allen anderen in Europa. Die große Aufgabe bestehe darin, den Schaden auf allen Seiten so gering wie möglich zu halten, meinte Schäuble.

Quelle: Deutschlandfunk vom 31.03.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu EU – Schäuble: Harte Austrittsverhandlungen mit den Briten

  1. Pingback: EU – Schäuble: Harte Austrittsverhandlungen mit den Briten | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Haha harte Verhandlungen. Der hat gar nichts zu melden. Wenn er nicht spurt werden die Engländer mal veröffentlichen warum er wirklich im Rollstuhl sitzt……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.