10.04.1945 – Plauen erinnert an seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

Bildergebnis für plauen 10.04.1945

Plauen nach dem Bombenangriff vom 10.04.1945 – Quelle: MDR


In Plauen wird heute an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert. Die zentrale Gedenkfeier ist eine stille Kranzniederlegung auf dem Hauptfriedhof. Plauen war im Nationalsozialismus ein wichtiger Rüstungsstandort und Verkehrsknotenpunkt. Die Vogtlandstadt war deshalb 14 Mal von allierten Fliegern angegriffen worden. Beim schwersten Bombardement am 10. April 1945 starben 890 Menschen. Drei Viertel der Stadt wurden zerstört.

Für Plauen (britischer Codename „Brisling“) bedeuteten die Angriffe eine bis heute sichtbare Katastrophe. Bis zu drei Viertel der Häuser wurden zerstört, tausende Menschen starben. Einige Bomben liegen noch immer in der Erde.

Im Zeitraum vom 12. September 1944 bis 10./11. April 1945 warfen 1.689 schwere strategische Bomber und 50 Schnellbomber 4.925 Tonnen an Bombenlast auf die Stadt. Ziele waren Verkehrsanlagen, Industriebetriebe und die Wohnstadt. Mehr als 75 % der Gebäude von Plauen wurden zerstört, über 2.358 Todesopfer (unvollständige Zahl), davon 54 % weiblich, waren zu verzeichnen.

Irmgard Reinecke nach der Bombardierung von Plauen 10.04.1945

Quelle: MDR, Nachrichtenagentur ADN und Zeitzeugenarchiv vom 10.04.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 10.04.1945 – Plauen erinnert an seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

  1. Pingback: 10.04.1945 – Plauen erinnert an seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 10. April 2017 | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.