China fordert weiterhin politische Lösung der Libyen-Krise


Outdoor-Shop

BSGalerie2 auf DaWanda

New York – China hat weiterhin eine politische Lösung für die Situation in Libyen gefordert.

Der stellvertretende Vertreter Chinas in den Vereinten Nationen, Wu Haitao, erklärte am Mittwoch, die internationale Gemeinschaft müsse Libyen mit konstruktiver Hilfe unterstützen und an einer politischen Lösung der Situation festhalten.

Alle beteiligten Parteien sollten außerdem Zurückhaltung zeigen und jede Anwendung von Gewalt vermeiden. Weiter gelte es, Dialog und Verhandlung voranzutreiben, um Meinungsverschiedenheiten beizulegen. Ziel sei es, auf Basis der UN-Resolutionen und der politischen Konvention Syriens eine Lösung zu finden und damit eine nationale Versöhnung zu verwirklichen, so Wu weiter.

Quelle: CRI (China) vom 20.04.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu China fordert weiterhin politische Lösung der Libyen-Krise

  1. Pingback: China fordert weiterhin politische Lösung der Libyen-Krise | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.