G20: Putin trifft in Hamburg ein – VIDEO

#Präsident Wladimir Putin ist zum #G20-Gipfel in #Deutschland eingetroffen. Das Flugzeug des russischen Staatschefs landete am Freitagvormittag auf dem Hamburg Airport „Helmut Schmidt“.


Am Freitag wird Putin an zwei offiziellen Tagungen des Gipfels teilnehmen. Bei einem informellen Treffen sollen zudem politische Fragen, darunter der Kampf gegen den Terror und die Lage im Nahen Osten diskutiert werden. Außerdem wird sich der Präsident an einer Sitzung mit Staatschefs der #BRICS-Länder beteiligen.

Am Rande des Gipfels wird Putin mit anderen Staats- und Regierungschefs zu bilateralen Gesprächen zusammenkommen. Zum ersten Mal wird sich der russische Präsident mit seinem US-Amtskollegen #Donald Trump treffen. Zudem sind Gespräche mit dem Präsidenten der Republik Korea #Moon Jae-in und dem japanischen Premierminister #Shinzo Abe geplant.

Am Abend wird es für die Gäste einen feierlichen Empfang und ein Konzert geben.

Quelle: Sputnik vom 07.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu G20: Putin trifft in Hamburg ein – VIDEO

  1. Pingback: G20: Putin trifft in Hamburg ein – VIDEO | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Zarewitsch, vergiß nicht über das besetzte Deutschland zu verhandeln ! Gib uns Mitteldeutschland und die Ostgebiete zurück. Der Rest folgt von allein !
    Und Verträge sind in Zukunft nur noch mit dem Souverän zu schließen , die Firma BRD vertritt NICHT die Deutschen Völker, sondern nur ihre 64 Anteilseigner.

  3. Baufutzi sagt:

    Würde eine autonome Republik, nennen wir Sie mal „Germanien“, innerhalb der Russischen Föderation nicht am ehesten Sinn machen? Die Russen sind ja unsere entfernten Vettern und Basen, daher gibt es doch sehr viele Gemeinsamkeiten in Sachen Wirtschaft, Literatur, Kunst, Militär usw. und es könnte zusammen wachsen, was seit fast 1000 Jahren sowieso eng miteinander verflochten ist. Nebenbei kommt endlich Ruhe in den „Laden“ und die Welt kann mit unseren Technologien friedlich beglückt werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Birgit sagt:

      Übertreib es mal nicht ! Deutschland muß Deutschland bleiben ! Allerdings sollten wir uns, also beide Seiten, als gute Nachbarn erweisen und Zusammenarbeit auf allen Gebieten anstreben.

      Russland ist nun mal unser Nachbar, reichen wir uns friedlich die Hände. Denn was geht uns die Firma USA, so weit über dem Teich, an ?

  4. meckerpaul sagt:

    Gospodin, zeige was Du kannst und fege das Vollidiotenpack hinweg.
    Zeige deine Stärke und lass dich nicht durch die Wölfe im Schafspelz veralbern.

    IM erika ist keine Freundin sondern die größte Feindin für Demokratie, Frieden und Freiheit.
    Hinterlistig und falsch sind ihre hervorragenden Eigenschaften.
    Putin zeige denen beim Gipfel wo es langgeht.

  5. Ulrike sagt:

    Hoffentlich zeigt er einigen Vollpfosten wo es lang geht. Der lässt sich von diesen Nieten nicht verarschen keine Sorge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.