Medienbericht: Über 28 Millionen Fipronil-Eier nach Deutschland geliefert


WAMS - Socks Made in Italy

Veterinäramt untersucht Eier auf Rückstände (Guido Kirchner/dpa)
Veterinäramt untersucht Eier auf Rückstände (Guido Kirchner/dpa)

Screenshot (395)

Einem Medienbericht zufolge sind mehr als 28 Millionen mit #Fipronil belastete #Eier nach #Deutschland gelangt.

Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ beruft sich bei diesen Angaben auf Daten des europäischen Schnellwarnsystems. Die Bundesregierung hat bisher von etwa 10,7 Millionen insektizidbelasteten Eiern in Deutschland gesprochen. – In #Belgien wurden in sieben weiteren Legehennenbetrieben Fipronil-Eier entdeckt. Die Unternehmen seien vorübergehend gesperrt worden, obwohl die Konzentration des Insektengifts unter dem Wert gelegen habe, der nach Erkenntnissen der #EU gesundheitsschädlich sein könnte, teilte die zuständige Aufsichtsbehörde mit. In #Nordrhein-Westfalen wurde ein belastetes Volleipulver aus dem Verkehr gezogen. Der Lieferant bemerkte die Kontamination, bevor das Produkt an Geschäfte ausgeliefert wurde.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Medienbericht: Über 28 Millionen Fipronil-Eier nach Deutschland geliefert

  1. Pingback: Medienbericht: Über 28 Millionen Fipronil-Eier nach Deutschland geliefert | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.