Medien – Birmingham: Mehrere Gläubige in Kirche niedergestochen

Messerattacke (Symbolbild)

© Foto: pixabay

Mehrere #Gläubige sind am Sonntag in einer #Kirche in #Birmingham (#England) niedergestochen worden, wie englischsprachige Medien berichten.

Der Vorfall ereignete sich  laut der Zeitung „Daily Mirror“ um 10.50 Uhr (Ortszeit). In der Kirche New Jerusalem Apostolic Church in #Aston, in der sich zu diesem Zeitpunkt circa 150 Gläubige befanden, zückte demnach ein Mann an der Tür „ein großes Küchenmesser“. Damit soll er drei Personen verletzt haben. Sie seien bereits in ein Krankenhaus gebracht worden.

 At least 3 worshipers have been stabbed after a knife-wielding man stormed a Birmingham church during service, local media report

​Laut der Lokalzeitung „Birmingham Mail“ wurde der 46 Jahre alte Angreifer bereits festgenommen. Dem Blatt zufolge wurde aber nur eine Person verletzt – ein 33-jähriger Mann. Laut einer Sprecherin der Polizei sollen sich der mutmaßliche Täter und das Opfer gekannt haben.


agrosprouts.at

Quelle: Sputnik vom 10.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Medien – Birmingham: Mehrere Gläubige in Kirche niedergestochen

  1. meckerpaul sagt:

    Den an die Wand und weg mit dem.
    Aber man sieht weg. Freut sich über die ach so besonnenen Musels.
    Wir sind für die nur Dreck.
    Wehrt euch und jeder der uns angreift wird auch von uns vernichtet.
    Raus mit diesem Dreckspack.
    Europa wird sonst sterben. Mit dem Segen der EU Vollidioten und Pfaffen.
    Kein Aufschrei durch Politiker und deren Vasallen!
    Merkt ihr was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.