Joggerin in Oberbayern vergewaltigt – Polizei fasst Verdächtigen aus Nigeria

Missbrauch - Symbolbild

© Foto: pixabay

Ein Mann hat am Samstagmorgen eine junge #Joggerin aus dem #Landkreis Rosenheim südlich des Simssees überfallen und vergewaltigt. Wie dpa am Sonntag meldet, konnte der Tatverdächtige schnell gefasst werden.

Die Frau soll alleine gelaufen sein, als der Mann mir ihr mitgelaufen sei und sie angesprochen habe.

Dann soll er sie zu Boden geworfen und sexuell misshandelt haben. Die Frau habe sich jedoch befreien und fliehen können. Der Täter habe ebenfalls die Flucht ergriffen, als ein bekannter Jogger ihr entgegengekommen sei.Der Verdächtige soll wenig später in einem angrenzenden Naturschutzgebiet festgenommen worden sein. Polizeiangaben zufolge handelt es sich bei dem Mann um einen 34 Jahre alten abgelehnten #Asylbewerber aus #Nigeria.

Weitere Details blieben zunächst unbekannt. In dem Fall werde zurzeit ermittelt.


agrosprouts.at

Quelle: Sputnik vom 10.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Joggerin in Oberbayern vergewaltigt – Polizei fasst Verdächtigen aus Nigeria

  1. Pingback: Joggerin in Oberbayern vergewaltigt – Polizei fasst Verdächtigen aus Nigeria | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Wenn dieser Verbrecher ein abgelehnter „Asylbewerber“ ist, warum wurde der nicht längst nach hause verfrachtet ?

  3. Ulrike sagt:

    Und warum ist dieser schwarze Teufel noch im Land? Wer ist verantwortlich dass der noch nicht abgeschoben wurde ?

  4. Annette sagt:

    Unsere Regierung darf ruhigen Gewissens als bescheuert und naiv …

  5. meckerpaul sagt:

    Man will und fördert diese Taten der Musels und der Neger.
    Wenn eine Frau vergewaltigt wird ist die Schuld und wird entlassen, nicht der Täter. Der darf bleiben. (So geschehen nbei MC Donald).
    Raus mit de Affen und allen Ünterstützern. Raus aus D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.